Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wahnsinn in den USA

Elfjähriger versenkt drei Halfcourt-Shots hintereinander

Der 11-Jährige Balljunge Asher Lucas läuft an - und trifft.
+
Der 11-Jährige Balljunge Asher Lucas läuft an - und trifft.
  • Fabian Müller
    VonFabian Müller
    schließen

Chapel Hill - Im US-amerikanischen Bundesstaat North Carolina hat ein elfjähriges Ballkind drei Halfcourt-Shots hintereinander versenkt. Das Publikum in der Halle bricht in Jubelstürme aus.

Einen Halfcourt-Shot, ein Basketball-Wurf von jenseits der Mittellinie, zu versenken, ist schon fast unmöglich. Nicht für den elfjährigen Asher Lucas. Der machte nicht einen, nicht zwei, sondern drei Würfe von der Mittellinie. Hintereinander.

Der erste Wurf wirkt noch wie ein Zufallstreffer, beim zweiten Treffer springt die halbe Halle auf. Als Asher Lucas zum dritten Mal trifft, steht die ganze Halle und jubelt ihm zu. Der Junge springt im Kreis und jubelt mit den anderen Ballkindern auf dem Feld. 

Das College Team der University of North Carolina, die Tar Heels, waren zur Halbzeit mit 23:56 hinten, die drei Treffer von Asher Lucas konnte das Publikum also gut zur Aufmunterung gebrauchen. 

Kommentare