Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zukunft von Gomez ungewiss - Gespräche in Florenz

Ob Mario Gomez weiter in Florenz bleibt, ist noch offen. Foto: Claudio Giovannini
+
Ob Mario Gomez weiter in Florenz bleibt, ist noch offen. Foto: Claudio Giovannini

Florenz (dpa) - Die Zukunft des deutschen Fußball-Nationalstürmers Mario Gomez beim AC Florenz in der Serie A ist laut italienischen Medienberichten weiter ungewiss.

Der Gomez-Berater Uli Ferber traf sich mit den Verantwortlichen des Vereins zu Gesprächen in Florenz, wie die «Gazzetta dello Sport» berichtete. Demnach wäre der Club bereit, den 29 Jahre alten Angreifer bei einem Angebot von 12 bis 15 Millionen Euro abzugeben. Der Gomez-Berater war auf Anfrage zunächst nicht für eine Stellungnahme dazu zu erreichen.

Als mögliche Interessenten gelten laut den Berichten vor allem Clubs in Deutschland. Ein Verbleib des Ex-Bundesligaprofis in Italien ist jedoch ebenfalls weiter möglich. Unter dem neuen Trainer des Serie-A-Vierten könnte Gomez eine neue Chance bekommen. Florenz will vermutlich in den kommenden Tagen die Verpflichtung des bisherigen Trainers des FC Basel, Paolo Sousa, perfekt machen. Der vorherige Florenz-Coach Vincenzo Montella hatte Gomez in den letzten Ligaspielen der abgelaufenen Saison nicht mehr berücksichtigt.

Kommentare