Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großer Schritt in Richtung EM-Halbfinale

Starker Auftritt! Deutsche U21 fertigt Dänemark ab

U21, Deutschland, Dänemark
+
Kevin Volland (r.) schnürte in Durchgang eins einen Doppelpack.

Prag - Angeführt von einem überragenden Kevin Volland haben die deutschen U21-Fußballer einen großen Schritt in Richtung EM-Halbfinale gemacht.

Update vom 26. Juni: Nach den U21-Herren muss die nächste DFB-Mannschaft am Freitag in einem Turnier ran. Die Frauen-Nationalmannschaft spielt bei der WM 2015 in Kanada gegen einen Hammer-Gegner: Im Viertelfinale trifft Deutschland auf Frankreich. Wie Sie das Spiel am Freitagabend im Free-TV und im Live-Stream sehen können, haben wir bereits zusammengefasst.

Update vom 22. Juni: Nach dem starken Sieg über Dänemark steht für die U21-Nationalmannschaft am Dienstag das letzte EM-Gruppenspiel gegen Gastgeber Tschechien auf dem Programm. Ein Unentschieden in Prag ist das Minimum, das die DFB-Elf erreichen muss. Wie Sie das U21-EM-Spiel Tschechien gegen Deutschland live im TV und im Live-Stream sehen können, haben wir bereits zusammengefasst.

Der Kapitän erzielte beim verdienten 3:0 (1:0) gegen Dänemark zwei Treffer und ragte aus einer starken Mannschaft heraus. Vor dem letzten Spieltag übernahm das Team von DFB-Trainer Horst Hrubesch die Tabellenführung in Gruppe A, schon Platz zwei wäre gleichbedeutend mit der Olympia-Teilnahme.

Der in die Sturmspitze gerückte Volland (1899 Hoffenheim) traf in Prag in der 32. und 48. Minute, zudem war Weltmeister Matthias Ginter von Borussia Dortmund (53.) erfolgreich. Durch den klaren Sieg blieb die in allen Belangen überlegene deutsche Mannschaft auch im zwölften Pflichtspiel unter Rückkehrer Hrubesch ungeschlagen.

Volland: "Ganz andere Mentalität gezeigt"

Gegen Gastgeber Tschechien reicht am Dienstag (20.45 Uhr/ZDF) ein Remis, um sicher das Halbfinale zu erreichen und 2016 als erste deutsche Mannschaft seit 28 Jahren zu Olympischen Spielen zu fahren. Die Tschechen hatten Serbien am Nachmittag deutlich mit 4:0 (2:0) bezwungen.

„Wir haben eine ganz andere Mentalität gezeigt als gegen Serbien, viel schneller kombimniert und auch besser zum Abschluss gekommen. Wir haben richtig gut gespielt“, sagte Matchwinner Volland: „Die Ausgangslage ist immer noch gefährlich, aber wenn wir so spielen wie heute, sind wir nur schwer zu schlagen.“ Hrubesch hielt das 3:0 für „hochverdient“. „Die Jungs sind einfach gut, wenn die ins Laufen kommen, dann sind sie schwer zu halten“, sagte der Coach.

Younes auf der linken Seite nicht zu stoppen

Vor 13.268 Zuschauern im Stadion Eden zeigte das DFB-Team nach anfänglichen Schwierigkeiten eine rundum überzeugende Vorstellung. Über die linke Seite sorgte der starke Amin Younes (1. FC Kaiserslautern) immer wieder für Gefahr, auch die Abwehr stand mit den ins Team gerückten Verteidigern Nico Schulz (Hertha BSC) und Dominique Heintz (1. FC Kaiserslautern) nach Startschwierigkeiten deutlich sicherer.

Ab der 25. Minute drückte das DFB-Team mit insgesamt vier neuen Spielern in der Startelf der Partie immer mehr den Stempel auf. Der nicht zu stoppende Younes (27.) zirkelte den Ball zunächst nur wenige Zentimeter am Tor vorbei. Wenig später blieb Volland dann eiskalt und schob den Ball nach einem Steilpass von Emre Can (FC Liverpool) an Schlussmann Jakob Busk vorbei aus spitzem Winkel ins Tor.

Nach der Pause sorgte der Europameister von 2009 dann schnell für klare Verhältnisse. Erst versenkte Volland einen Freistoß aus 26 Metern wuchtig im Tor, der 22-Jährige hat nun schon elf Tore in 20 Spielen für die U21 auf dem Konto. Wenig später köpfte Ginter nach Flanke von Younes ungehindert zum 3:0 ein.

Anschließend nahm Deutschland das Tempo aus dem Spiel und brachte den Sieg locker nach Hause. Max Meyer von Schalke 04 aus acht Metern (58.) und Volland (69.) hätten das Ergebnis noch höher schrauben können.

sid

Kommentare