Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Serie A

Team in Isolation: Mehrere Corona-Fälle bei Inter Mailand

Inter-Coach
+
Muss mit seinem Team wegen mehrerer Corona-Fällen in Isolation: Inter-Coach Antonio Conte (3.v.r).

Mailand (dpa) - Nach mehreren Corona-Fällen beim italienischen Fußballclub Inter Mailand ist die Mannschaft des Serie-A- Spitzenreiters in Isolation.

Bei Corona-Tests hätten insgesamt fünf Offizielle ein positives Ergebnis erhalten, teilte der Club mit. Darunter seien die Club-Offiziellen Alessandro Antonello und Giuseppe Marotta, Sportdirektor Piero Ausilio sowie der Club-Anwalt und ein weiterer Mitarbeiter. Trainer und Mannschaft folgten den Vorschriften, hieß es.

Das Team von Trainer Antonio Conte hatte zuvor schon neun Corona-Positive in seinen Reihen festgestellt. Für Aufsehen sorgte der falsch-positive Test des Ex-Dortmunders Achraf Hakimi im Oktober 2020, weil er deshalb nicht beim Champions-League-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach auf dem Feld stehen konnte. Am Sonntag will Inter um Top-Torjäger Romelu Lukaku die Mannschaft des CFC Genua empfangen. Ob die Partie wegen der Corona-Situation im Club nun gefährdet ist, war zunächst unklar.

Prekärer ist die Lage beim FC Turin. Die Mannschaft ist seit mehreren Tagen in häuslicher Quarantäne, nachdem mehrere Spieler positiv unter anderem auf die britische Corona-Variante getestet wurden. Das Heimspiel am kommenden Samstag gegen Sassuolo Calcio dürfte deshalb wohl verschoben werden, wie die «Gazzetta dello Sport» schrieb.

© dpa-infocom, dpa:210225-99-590427/2

Bericht Gazzetta dello Sport (Italienisch)

Mitteilung Inter Mailand (Englisch)

Bericht Corriere dello Sport (Italienisch)

Bericht Corriere della Sera (Italienisch)

Gazzetta dello Sport zum FC Turin (Italienisch)

Spielplan Serie A (Italienisch)

Tabelle Serie A (Italienisch)

Kommentare