Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skibbe als neuer griechischer Nationaltrainer im Gespräch

Michael Skibbe ist ein Kandidat für Griechenland. Foto: Etienne Laurent
+
Michael Skibbe ist ein Kandidat für Griechenland. Foto: Etienne Laurent

Athen (dpa) - Nach dem Aus in der EM-Qualifikation steht Michael Sibbe nach übereinstimmenden Medienberichten vor einem Engagement als griechischer Fußball-Nationaltrainer.

Wie mehrere griechische Zeitungen und Sportportale berichteten, sei der 50-Jährige bereits in Athen gewesen und habe sich in allen Themen mit dem griechischen Fußballverband EPO-HFF geeinigt.

Offiziell solle die Zusammenarbeit nächste Woche nach einer Sitzung des Verbandsvorstandes bekanntgegeben werden, schrieb die Zeitung «Goal». Der griechische Verband wollte eine Verpflichtung Skibbes zunächst weder bestätigen noch dementieren, wie es im griechischen Rundfunk hieß. Im Gespräch ist ein Zweijahresvertrag für den Coach, der zuletzt den türkischen Club Eskisehirspor trainiert hatte.

Als bisher einziger deutscher Coach einer griechischen Nationalmannschaft hatte Otto Rehhagel 2004 sensationell den EM-Titel geholt. Zuletzt war auch Bernd Schuster als neuer Nationaltrainer bei den Griechen im Gespräch gewesen.

Griechischer Fußballverband

Kommentare