Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor 80.000 Zuschauern

Real verliert bei Benítez-Debüt gegen AS Rom

+
Weltfußballer Cristiano Ronaldo war der Publikumsliebling, bei jeder Ballberührung des Superstars ging ein Raunen durch die Reihen der Fans.

Melbourne - Real Madrid hat seinem neuen Trainer Rafael Benítez zum Debüt keinen Sieg beschert. Der spanische Fußballclub verlor am Samstag beim International Champions Cup in Melbourne gegen den AS Rom im Elfmeterschießen mit 6:7.

Mehr als 80 000 Zuschauer verfolgten die Partie im Cricket Ground, nach 90 Minuten stand es 0:0.

Weltfußballer Cristiano Ronaldo war der Publikumsliebling, bei jeder Ballberührung des Superstars ging ein Raunen durch die Reihen der Fans. Ihr nächstes Cup-Spiel bestreiten die „Königlichen“ auf der ersten Australien-Tour ihrer Vereinsgeschichte am kommenden Freitag gegen Manchester City.

Benítez löste Anfang Juni den Italiener Carlo Ancelotti ab, der nach dem Gewinn der Champions League vor einem Jahr in der abgelaufenen Saison mit Real ohne großen Titel geblieben war.

dpa

Kommentare