Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Großer Preis von Großbritannien

Silverstone-GP JETZT im Live-Ticker: Rennen nach Horror-Crash fortgesetzt - Verstappen mit Problemen

Silverstone-GP JETZT im Live-Ticker: Rennen nach Horror-Crash fortgesetzt - Verstappen mit Problemen

Unrühmliches Ende

Ingolstadt-Test eskaliert: Schiri bricht Spiel ab

Ingolstadt - Peinliches Ende eines Testspiels: Die Begegnung zwischen dem FC Ingolstadt und Celta Vigo musste am Samstag abgebrochen werden.

Ein harmonisches 1:0 durch ein Traumtor von Pascal Groß in der 16. Minute vor gut 2.423 Zuschauern - so hätte das Fazit des Testspiels am Samstag zwischen Ingolstadt und Celta Vigo lauten können. Hätte. Denn dann kam die Schlussviertelstunde.

Der Spanier Jonatan Castro trat zu, FCI-Profi Benjamin Hübner musste verletzt raus, es gab eine Rudelbildung, eine Rote Karte für Gäste-Spieler Jonathan Castro, der Almog Cohen den Ball ins Gesicht geschossen hatte. Und dann noch eine Rauferei. Nach 84 Minuten hatte der Schiri genug und brach das Spiel ab.

Dennoch wurde die partie nicht als abgebrochen, sondern als 1:0-Sieg für den Bundesliga-Aufsteiger gewertet.

lin/dpa

Rubriklistenbild: © dpa