Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Paukenschlag beim TSV 1860

Fristlos! Gerhard Poschner kündigt beim TSV 1860

+

München - Was für ein Paukenschlag beim TSV 1860 München: Sportdirektor Gerhard Poschner hat seinen Vertrag außerordentlich fristlos gekündigt.

Gerhard Poschner ist nicht mehr Sportdirektor beim TSV 1860 München. Wie er selbst in einem Schreiben an die Medienvertreter schreibt, "habe (er) die Gewissheit erlangt, dass meine Bemühungen letztlich ohne jede Chance auf Erfolg sein werden." Darum kündigte er seinen Vertrag außerordentlich und fristlos.

Wie Poschner in seinem Schreiben weiter schreibt, seien seine Kündigungsgründe der Geschäftsleitung bekannt. Einen kleinen Beigeschmack hinterlässt der letzte Satz von Poschners Schreiben: Dem Verein, und vor allem der Mannschaft und dem Trainerteam wünscht Poschner "künftig viel Glück, und jene Strukturen, die ein professionelles und erfolgsorientiertes Arbeiten ermöglichen, zum Wohle der unglaublichen Fans."

Hier das Schreiben von Poschner:

mh

Kommentare