Sie ist rund 30 Jahre älter

Neymar angezeigt: PSG-Star beleidigte den Freund seiner Mutter

Neymar muss sich wohl gerichtlich für homophobe Aussagen verantworten.
+
Neymar muss sich wohl gerichtlich für homophobe Aussagen verantworten.

Neymar angezeigt: Homophobe Aussagen gegen den Freund seiner Mutter brachten ihm juristischen Ärger. Neymars Mutter ist seit April mit dem 30 Jahre jüngeren Model zusammen. 

  • Die Mutter von PSG-Superstar Neymar hat einen Freund. 
  • Gleich mehrere Jahrzehnte liegen zwischen dem ungewöhnlichen Liebespaar.
  • Neymar beleidigte ihn homophob und wurde dafür nun angezeigt,

Update vom 10. Juni, 9.45 Uhr: Der weltbekannte Fußballstar Neymar muss sich in seinem Heimatland Brasilien schweren Vorwürfen stellen und wurde sogar angezeigt. Grund dafür sind homophobe Äußerungen, die der 28-Jährige getätigt haben soll. Der Star von Paris St. Germain soll den Freund seiner Mutter in einem Gespräch unter Freunden beleidigt haben. Jedoch wurden die beleidigenden Äußerungen Neymars aufgezeichnet, seine Freunde gingen an die Presse.

Neymar in Brasilien angezeigt: LGBT-Aktivist geht gegen Superstar vor

Wie die Staatsanwaltschaft in São Paulo bestätigte, soll er ihn unter anderem als „kleine Schwuchtel“ bezeichnet haben. Daraufhin kündigte LGBT-Aktivist Agripino Magalhaes Anfang der Woche auf Instagram* an, eine Klage wegen „krimineller Homophobie, Hassreden und Morddrohungen“ einzureichen. Neymar sowie seine Berater äußerten sich bislang nicht zu den Anschuldigungen.


Hintergrund ist die Beziehung von Neymars Mutter Nadine Goncalves mit dem rund 30 Jahre jüngeren Model Tiago Ramos, das sich zu seiner Bisexualität bekennt. Seit April sind die beiden offiziell ein Paar (Erstmeldung vom 5. Mai). Neymar, der aufgrund des Liga-Abbruchs in Frankreich in Brasilien weilt, scheint sich jedoch offensichtlich daran zu stören. 

Neymar: Will der Mega-Star PSG den Rücken kehren?

Neymar: Seine Mutter (52) zeigt ihren neuen Freund auf Instagram

Erstmeldung vom 5. Mai 2020:

Sao Paolo - Sie tauschen tiefe Blicke aus, seine weißen Zähne blitzen hervor. Mit seiner Hand berührt er ihre Hüfte, ohne dabei zu stark zuzupacken. Vielmehr wirkt es wie ein sanftes Streicheln. Sie ist da schon vehementer und definitiv erfahrener. 

Was sich liest, wie der Einstieg in einen Liebes-Roman für pubertierende Mädchen, ist in Wirklichkeit die Beschreibung eines Fotos. Genauer gesagt eines Schnappschusses von Nadine Gonçalves. Die Mutter von Fußball-Star Neymar Jr.* ist frisch verliebt. Die 52-Jährige schwebt auf Wolke sieben. 

Neymars Mutter auf Wolke sieben  - Freund ist 30 Jahre jünger

Auslöser für die vermutlich aufkeimende Schnappatmung bei so viel Höhenluft ist ein sogenannter Toy-Boy. Gerade einmal 22 Jahre ist der neue Lebensgefährte alt. Somit liegen 30 Jahre Altersunterschied zwischen den beiden. Doch die Liebe kennt bekanntlich kein Alter. „Das Unerklärbare, erklärt man nicht, man lebt es...“, kommentiert Neymars Mutter passend ihr Posting auf Instagram. 

Neymars Mutter hat einen Neuen - wer ist der Mann?

Aber wer ist der neue Freund im Leben der 52-Jährigen eigentlich? 

Tiago ist Profi-Gamer und Model und großer Bewunderer ihres Sohnes. Bereits 2017 schrieb Tiago eine Nachricht auf Social Media an Neymar. „Ich weiß, dass ich dich eines Tages treffen werde, weil ich ein Träumer bin und meine Ziele nie aufgebe“, heißt es darin. Seine Beharrlichkeit scheint sich ausgezahlt zu haben. 

Das erste Foto von Neymar und Mamas neuem Freund tauchte bereits im Januar 2020 auf. Im Februar feierte der Superstar dann seinen Geburtstag. Auch der sechs Jahre jüngere Tiago war anwesend. 

Doch wie steht Neymar zu der neuen Liebe seiner Mutter? „Sei glücklich Mama. Ich liebe dich“, kommentiert er das Foto. Also keine Spur von Groll. 

Sein Vater und Berater Neymar da Silva Santos senior äußert sich zum Liebes-Outing ebenfalls. Er spendet Applaus.

Nach 25 Jahren Ehe trennten sich die Eltern des Brasilien-Stars bereits 2016.

Auch Jerome Boateng hat eine neue Flamme. Das ist die neue Freundin an der Seite des Bayern-Stars. Bei Teamkollege Serge Gnabry scheint es ebenfalls gefunkt zu haben.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare