Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Bergsteiger von Eis und Geröllmassen getroffen *Video*

Mindestens fünf Tote und Verletzte nach massivem Gletscherbruch in den Dolomiten

Mindestens fünf Tote und Verletzte nach massivem Gletscherbruch in den Dolomiten

Mainz verpflichtet HSV-Offensivkraft Beister ablösefrei

Maximilian Beister wechselt nach Mainz. Foto: Christian Charisius
+
Maximilian Beister wechselt nach Mainz. Foto: Christian Charisius

Mainz (dpa) - Der 1. FSV Mainz 05 hat Maximilian Beister vom Fußball-Bundesligakonkurrenten Hamburger SV verpflichtet. Der 24 Jahre alte Offensivspieler kommt ablösefrei und erhält einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2018.

«Maximilian Beister passt von seiner Spielweise und vom Typ her hervorragend nach Mainz», teilte FSV-Manager Christian Heidel am Samstag auf der Vereinshomepage mit.

Die Verpflichtung des bulligen Angreifers war laut Heidel unabhängig vom Verkauf des japanischen Nationalspielers Shinji Okazaki zu Leicester City nach England geplant. «Wir haben ihn nicht als Ersatz für Shinji Okazaki geholt. Maximilian Beister spielt bereits seit einigen Jahren in den höchsten deutschen Ligen, wir kennen ihn und seine Qualitäten schon lange.»

Beister spielte seit der C-Jugend beim Hamburger SV. Er erzielte für den Traditionsverein in 46 Bundesligapartien acht Tore. Als Leihspieler beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf kam er in zwei Jahren bei 59 Einsätzen auf 18 Treffer. Kurz zuvor hatte der HSV den bis 2016 laufenden Vertrag mit dem ehemaligen U19-, U20- und U21-Nationalspieler wie erwartet aufgelöst. Beister war mehrere Tage zuvor von der HSV-Führung aufgefordert worden, sich einen neuen Verein zu suchen. Er war in der vergangenen Saison auf lediglich fünf Kurzeinsätze gekommen.

Mainz-Mitteilung