Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Korb für Klopp: Schachtjor verkauft Teixeira noch nicht

Alex Teixeira möchte Schachtjor gerne verlassen. Foto: Sergey Dolzhenko
+
Alex Teixeira möchte Schachtjor gerne verlassen. Foto: Sergey Dolzhenko

Kiew (dpa) - Keine Verstärkung für Jürgen Klopp: Der ukrainische Fußballklub Schachtjor Donezk will seinen brasilianischen Torjäger Alex Teixeira erst nach der Saison zum FC Liverpool ziehen lassen.

«Sie stoppten bei der Summe von 32 Millionen Euro und weiteren vier Millionen Bonus», sagte Schachtjor-Generaldirektor Sergej Palkin zu den Transfergesprächen dem Fernsehsender Futbol-1. Die wegen des Krieges im Osten im westukrainischen Lwiw (Lemberg) spielende Mannschaft braucht ihren Mittelfeldspieler in der Europa League und in der Meisterschaft. Die vertraglich festgelegte Ablösesumme betrage 70 Millionen Euro. Vor allem Liverpool-Trainer Klopp möchte Teixeira, sagte Palkin. «Er will Teixeira sehen, und im persönlichen Gespräch mit Liverpool wurde das ebenso verlautbart.»

Der 26 Jahre alte Brasilianer hatte den Wunsch geäußert, in einem «großen Klub» zu spielen: «Ich hoffe, das hilft mir, in die Nationalmannschaft zu kommen.» Für den ukrainischen Tabellenersten schoss er in dieser Saison 22 Tore in 15 Spielen. Am 18. Februar empfängt Schachtjor in der Europa League den FC Schalke 04 in Lwiw.

Kommentare