Änderung bei Elfmetern

Klopp will "Lewa" zum Torschützenkönig machen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jürgen Klopp (l.) mit Robert Lewandowski.

Dortmund - Jürgen Klopp will dem scheidenden BVB-Star Robert Lewandowski unbedingt zur Torjägerkanone der Fußball-Bundesliga verhelfen.

„Wenn's einen Elfer gäbe, schießt Robert ihn“, kündigte der Trainer von Borussia Dortmund am Donnerstag an.

Eigentlich ist Nationalspieler Marco Reus der von Klopp Auserwählte für Situationen vom Punkt - doch der Pole Lewandowski soll seinen Kollegen in der letzten Partie dieser Saison am Samstag bei Hertha BSC im Fall des Falles vertreten.

Hintergrund: Lewandowski liegt vor dem 34. Spieltag bei 18 Treffern gleichauf mit dem Münchner Mario Mandzukic vorn - und soll sich mit der begehrten Kanone vom BVB Richtung Bayern verabschieden dürfen. Reus hat in dieser Spielzeit bislang wie Hertha-Mann Adrian Ramos und der Nürnberger Josip Drmic 16 Tore erzielt.

Schon beim 4:2 am 19. April gegen Mainz wollte Lewandowski seinem Noch-Mitspieler Reus den Ball wegschnappen. Reus indes beharrte auf seinem Erstzugriffsrecht - und traf in der 79. Minute vom Elfmeterpunkt zum Endstand. Wer weiß, ob dieses mögliche Tor Lewandowski am Schluss nicht doch fehlt ...

Zu seinem künftigen Schützling Ramos sagte Klopp: „Wenn der Ramos drei macht, wäre ich sauer auf ihn.“ Ramos spielt von der neuen Saison an beim BVB.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser