Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rückkehr in die Bundesliga

Kuranyi denkt an Abschied aus Russland

+
Kevin Kuranyi kann sich eine Rückkehr ach Deutschland vorstellen.

Moskau - Der ehemalige Nationalspieler Kevin Kuranyi denkt offenbar an einen Abschied von Dynamo Moskau und eine Rückkehr nach Deutschland.

„Vorige Woche gab es das erste Gespräch mit Dynamo, man möchte gern verlängern“, sagte der 33-Jährige dem kicker, „ich muss das jetzt mit meiner Familie überlegen. Denn die macht Druck und will nach fünf Jahren langsam nach Hause.“

Seit fünf Jahren steht der Ex-Stuttgarter und -Schalker bei Dynamo unter Vertrag und erzielte in dieser Saison in 13 Ligaspielen sieben Treffer für seinen Klub.

Im Falle einer Rückkehr ist sich der Angreifer im Klaren, dass er möglicherweise finanziell Abstriche machen muss: „Ich bin jetzt 33 und weiß natürlich, dass ich solch einen Vertrag wie hier mit 28 nicht noch einmal bekommen werde. Am Geld allein wird es nicht scheitern. Es kommt auf den Verein und das Gesamtpakekt an.“

SID