Kein Trikot-Sponsor in Sicht

Spielt Leverkusen mit blanker Brust?

+
Torschützenkönig Stefan Kießling und sein Kollegen laufen in der ikommenden Saison vielleicht ohne Sponsor auf.

Köln - Bayer Leverkusen denkt darüber nach, angesichts seiner erfolglosen Suche nach einem strategischen Partner auf Trikotwerbung zu verzichten.

„Für uns ist ganz wichtig, dass wir eine nachhaltige Partnerschaft wollen mit einer möglichst starken Marke. Aber auch dafür verkaufen wir uns nicht unter Preis“, sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser der Sport Bild .

Nach dem Vorbild des spanischen Spitzenklubs FC Barcelona, der einst mit dem Schriftzug des Kinderhilfswerks UNICEF auflief, könne die Brust der Bayer-Profis demnächst auch nicht-kommerziell beflockt werden. „Vielleicht machen wir auch mal eine Charity-Sache. Das habe ich schon länger im Kopf“, sagte Holzhäuser.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser