Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Japans Frauen letzter WM-Viertelfinalist

Mizuho Sakaguchi (M) feiert ihren Treffer zum 2:0 gegen die Niederlande. Foto: Bob Frid
+
Mizuho Sakaguchi (M) feiert ihren Treffer zum 2:0 gegen die Niederlande. Foto: Bob Frid

Vancouver (dpa) - Titelverteidiger Japan ist als letzte Nation ins Viertelfinale der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Kanada eingezogen. Die Asiatinnen gewannen in Vancouver im Achtelfinale mit 2:1 (1:0) gegen WM-Neuling Niederlande.

Die Tore erzielten Saori Ariyoshi (10. Spielminute) und Mizuho Sakaguchi (78.). Durch einen kapitalen Fehler der japanischen Torhüterin Ayumi Kaihori kamen die Holländerinnen in der Nachspielzeit durch Kirsten van der Ven noch zum Anschlusstreffer. Die Japanerinnen treffen im Viertelfinale in Edmonton auf Australien.

Mit der Niederlage hat das «Oranje»-Team die direkte Olympia-Qualifikation als einer der drei besten europäischen WM-Teilnehmer verpasst. Weil auch Norwegen und Schweden in der Runde der letzten 16 Mannschaften ausgeschieden waren, müssen die drei Länder im kommenden Frühjahr den dritten europäischen Olympia-Starter in Playoff-Spielen ermitteln.

Kommentare