Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Italienischer Fußball unter Schock

Mit nur 31 Jahren: Nationalspieler Davide Astori ist tot!

Fiorentina vs Sampdoria
+
  • Martin Weidner
    VonMartin Weidner
    schließen

Florenz/Udine - Der italienische Fußball steht unter Schock. Davide Astori, Kapitän des Serie A-Klubs AC Florenz, wurde am Sonntagmorgen tot in einem Hotelzimmer in Udine aufgefunden.

Der italienische Nationalspieler wurde nur 31 Jahre alt. Die Todesursache ist derzeit unklar. Der Verein erklärte in einem ersten Statement, man "sei tief erschüttert über die schreckliche Situation". Das für Sonntag angesetzte Liga-Spiel gegen Udinese Calcio wurde abgesagt. Kurz darauf setzte die Liga auch alle weiteren Sonntagsspiele in der Serie A ab. An Fußball ist in Italien gerade nicht zu denken.

Italienische Medien berichteten, der Verteidiger habe womöglich einen Herzstillstand erlitten. In der Sportzeitung "Gazetta dello Sport" hieß es, Astori sei tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden worden. Der Verteidiger sei vermutlich im Schlaf gestorben. Vor dem Hotel, in dem die Florentiner Mannschaft untergebracht war, versammelten sich spontan Fans.

Der ehemalige Ministerpräsident Italiens, Matteo Renzi, der aus Florenz stammt, äußerte sich auf Twitter bestürzt. "Es scheint unmöglich", schrieb der Politiker der Mitte-links-Partei Partito Democratico. "Ich kann es nicht glauben und weine mit seiner Familie und dem ganzen Club. Ciao, Kapitän Astori."

Astori spielt seit der Saison 2015/16 für die Fiorentina und hatte seinen Vertrag erst vor kurzem verlängert. Für die Violetten bestritt er bislang 58 Spiele. Davor stand er beim AC Mailand, dem AS Rom, Cagliari Calcio und US Cremonese unter Vertrag. Außerdem lief der Verteidiger bislang 14 Mal für die italienische Nationalmannschaft auf. Astori hinterlässt seine Ehefrau und eine erst zwei Wochen alte Tochter.

mw

Kommentare