Achtelfinale der Champions League in Budapest

Gladbach unterliegt Manchester City: Fohlen lassen Top-Chancen liegen - „Da war mehr drin“

Borussia Mönchengladbach fordert Manchester City.
+
Borussia Mönchengladbach fordert Manchester City.

Borussia Mönchengladbach musste sich in der Champions League Manchester City geschlagen geben. Dabei waren die Chancen da. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

  • Champions League*: Borussia Mönchengladbach - Manchester City 0:2
  • Die Fohlen waren gegen den Tabellenführer der Premier League* klarer Außenseiter.
  • Am Ende setzte sich der Favorit durch - die Gladbacher hadern mit ihren vergebenen Chancen.

Borussia Mönchengladbach - Manchester City 0:2 (0:1)

Aufstellung Borussia MönchengladbachSommer - Lainer (63. Lazaro), Elvedi, Ginter, Bensebaini - Kramer, Zakaria, Neuhaus - Hofmann (87. Wolf) - Plea (63. Plea), Stindl (74. Embolo)
Aufstellung Manchester CityEderson - Walker, Dias, Laporte, Cancelo - Rodri, Foden (80. Torres), Gündogan - B. Silva, Jesus (80. Agüero), Sterling (69. Mahrez)
Tore0:1 B. Silva (28.), 0:2 Jesus (64.)
SchiedsrichterArthur Dias (POR)

+++ Aktualisieren +++

Am Ende waren die Citizens doch eine Nummer zu groß für Borussia Mönchengladbach. Die Chancen waren da, doch sie wurden „nicht sauber ausgespielt“, wie Florian Neuhaus nach der Partie feststellt. „Da war mehr drin“, hadert er. Mit dem 0:2 sind die Chancen auf ein Weiterkommen gering - das wird eine Mammutaufgabe im Rückspiel, das in drei Wochen stattfindet. Doch die Räume hinter dem City-Mittelfeld waren da - mit ein bisschen mehr Mut und Entschlossenheit können da durchaus Tore herausspringen. Im Parallelspiel hat Real Madrid Atalanta Bergamo mit 1:0 geschlagen.

Schlusspfiff! Das war‘s - verdienter Sieg für Manchester City!

93. Minute: Und ganz zum Schluss nochmal die Chance für Gladbach! Der eingewechselte Wolf profitiert von einem Fehler von Rodri, er macht aber aus seiner vorzüglichen Schussposition viel zu wenig. Den zentralen Abschluss kann Ederson locker abwehren.

90. Minute: City spielt das jetzt souverän runter. Es sieht nicht danach aus, als ob noch was passieren würde. Drei Minuten Nachspielzeit.

87. Minute: Die letzten Minuten brechen an. Bekommen die Gladbacher noch eine Chance? Es wäre der 19. Sieg am Stück für die Mannschaft von Pep Guardiola.

84. Minute: Hofmann kommt über außen, legt den Ball an Laporte vorbei - dann stoppt ihn der Franzose mit einem kleinen Schubser. Zu wenig für einen Elfmeter.

82. Minute: Natürlich haben die ersten 80 Minuten gegen die Angriffs-Maschine Manchester City ordentlich Kraft gekostet. Wie man spürt, ist der Tank bei vielen Borussia-Akteuren leer. Lediglich Thuram will immer den Ball haben und ist fast der einzige, von dem noch Gefahr ausgeht.

78. Minute: Ilkay Gündogan ist nach der Auswechslung von Sterling Kapitän. Er nimmt seine Rolle auch an und dirigiert seine Vordermänner gut. In den letzten Minuten hat es Gladbach nicht mehr geschafft, für Gefahr zu sorgen.

74. Minute: Jonas Hofmann in aussichtsreicher Position - doch er wartet zu lange und trifft keine Entscheidung. City ist heute in vielen Situationen handlungsschneller. Doch Gladbach ist jetzt deutlich offensiver und bläst zum Angriff. Ist noch ein Tor drin?

70. Minute: Das war natürlich ein Nackenschlag für die Fohlen. Geht in den letzten 20 Minuten noch was? Ein Tor würde im Rückspiel noch eine Mini-Chance bewahren, mit dem 0:2 wird es schwer. Rose reagiert: Er bringt Embolo als zweiten Stürmer.

67. Minute: Lazaro und Thuram sind kurz vor dem Tor für Lainer und Plea gekommen. Guardiola bringt Mahrez für Sterling.

64. Minute: TOOOOOOOOOOR für Manchester City! Das 2:0 in einer Phase, in der Gladbach tonangebend ist. Wieder ein Treffer, der die Marke Guardiola trägt. Lange Flanke auf den zweiten Pfosten, Silva legt den Ball in die Mitte und Jesus spitzelt ihn rein. Bitter für die Fohlen.

62. Minute: Und die nächste große Chance für die Borussia! Der umtriebige Zakaria bringt die Flanke etwas in den Rücken von Plea. Der Franzose bringt die Kugel aber fast per Scorpion-Kick aufs Tor. Der Ball geht Zentimeter vorbei.

59. Minute: Beste Phase jetzt der Gladbacher! Zakaria erobert den Ball von Cancelo, plötzlich ist nur noch Dias als Absicherung bei City hinten. Statt noch weiter zu gehenn, sucht Zakaria direkt den Pass in die Spitze, der zu unpräzise ist. Bitter, solche großen Chancen liegen zu lassen. Denn: Die Räume sind da!

56. Minute: Neuhaus mit einem starken Antritt, auf einmal ist viel platz da. Er sucht Plea mit einem Steilpass, obwohl er schon in bester Schussposition wäre. Falsche Entscheidung des Oberbayers.

53. Minute: Was für Riesen-Bock von Bensebaini! Er spielt einen Rückpass direkt in die Beine von Gabriel Jesus, der allein auf Sommer zuläuft. Doch aus unerfindlichen Gründen wartet der Brasilianer viel zu lange mit dem Abschluss - bis Ginter mit einer Grätsche rettet. Das war eine hundertprozentige Chance

48. Minute: Das Bild verändert sich erst einmal nicht. Manchester City spielt, ohne die großen Chancen zu haben. Wenn Gladbach den Ball gewinnt, ist er meist schnell wieder weg.

Anpfiff zur zweiten Hälfte! Welches Gesicht zeigt die Fohlenelf nach der Halbzeit?

Halbzeit - Borussia Mönchengladbach liegt zur Pause hinten - ein guter Angriff des Guardiola-Teams reicht für die Führung. Die Gladbacher schaffen hin und wieder mal etwas Entlastung, aber es fehlt der Mut in Richtung Tor. Einen ruhigen Spielaufbau machen die Citizens mit ihrem Pressing aber auch gar nicht möglich. Um den Premier-League-Spitzenreiter zu knacken, braucht es noch ein bisschen mehr Präzision und Zielstrebigkeit der Gladbacher. Entschieden ist das Spiel noch nicht!

Halbzeit! Schiri Dias schickt die Teams in die Kabine. Der Favorit liegt in Führung.

42. Minute: Das Pressing der Skyblues zeigt immer mehr Wirkung. In den ersten 30 Minuten konnte sich Gladbach ab und zu befreien, doch jetzt kommen sie nicht mehr hinten raus.

40. Minute: Geht vor der Pause noch was? Die Gladbacher Elf ist immer noch auf Vorsicht bedacht, lässt auch nicht viel zu. Im Laufe des Spiels werden sie aber irgendwann mehr nach vorne tun müssen.

38. Minute: Joao Cancelo nimmt Maß, doch setzt die Kugel deutlich drüber.

36. Minute: Kyle Walker liegt verletzt auf dem Boden. Neuhaus war ihm auf den Fuß gestanden. Pep Guardiola ist an der Seitenlinie derweil sehr aktiv.

32. Minute: Sterling wird von Elvedi abgekocht. Der Rückschlag scheint der Fohlenelf nicht schlecht bekommen zu sein, sie treten immer noch mutig auf. Nur die Torchancen fehlen noch.

28. Minute: TOOOOOOOOOOR für Manchester City! Die Führung für die Citizens - Cancelo bringt einen Ball aus dem Halbfeld in die Mitte, Bernardo Silva läuft in den perfekt getimten Ball und macht ihn mit dem Kopf rein.

26. Minute: Bensebaini geht gegen Sterling im eigenen Strafraum runter, trifft hauchzart den Ball und räumt den Engländer ab. Starke Grätsche, aber er spielt mit dem Feuer. Eine Millisekunde später und es gibt Elfmeter.

21. Minute: Es wird von Minute zu Minute sichtbar: Die Rose-Elf kommt besser rein. In Ansätzen sieht man, dass die Räume für gefährliche Konter durchaus da sind. Allerdings spielt es Gladbach noch nicht zielstrebig genug aus.

18. Minute: Starker Angriff der Borussia! Kramer schickt Lainer steil, der versucht auf Plea querzulegen. Dias rettet in höchster Not. So kann es gehen!

15. Minute: Gefährliche Szene im Gladbacher Strafraum! Sterling und Gündogan stolpern sich irgendwie durch, doch Bensebaini kann letztlich klären. Solche Situationen muss die Borussia vermeiden.

13. Minute: Der Bundesligist kann sich ein bisschen befreien. Das Spiel ist sehr taktisch geprägt, es ist noch wenig Tempo drin.

10. Minute: Ins eigene Offensivspiel kommt Gladbach noch gar nicht. Die Devise, auch mal den Ball zu halten, können die Spieler aurf dem Platz erst einmal nicht umsetzen.

8. Minute: Foden mit einem Versuch aus 20 Metern, aber Sommer hält ihn sicher.

5. Minute: Gladbach steht tief. Jetzt schon ist zu sehen: Da kommt heute eine Menge Laufarbeit auf die Fohlen zu. Sterling schafft es mal, die erste Linie zu überwinden, aber Zakaria ist zur Stelle.

3. Minute: Recht ruhiger Beginn. City schiebt sich die Kugel zu, Gladbach verschiebt.

Anpfiff! Das Spiel beginnt.

Update vom 24. Februar, 20.53 Uhr: Gleich ist es soweit. Marco Rose vor dem Spiel: „Das ist für uns ein außergewöhnliches Spiel. Wir wollen aber zeigen, was wir drauf haben und nicht nur dabei sein. Wir müssen gut verteidigen, ein Schlüssel wird aber auch sein, den Ball ab und zu zu halten und nicht nur auf Gegenstöße zu hoffen.“

Gladbach - Manchester City im Live-Ticker - Wird Gündogan zum Fohlen-Killer?

Update vom 24. Februar, 20.44 Uhr: „Die Vorfreude ist riesig, wir müssen aber wohl leiden, weil wir viel hinterherlaufen können. Wir haben einen klaren Plan. Wenn die Mannschaft ihr Top-Niveau zeigt, wird das ein spannendes Spiel“, sagt Max Eberl im DAZN-Interview vor dem Spiel.

Wenn das gelingen soll, muss die Fohlenelf Ilkay Gündogan ausschalten, der aktuell einen Lauf hat. Bei den „Skyblues“ spielt er nach dem Ausfall von Kevin de Bruyne eine offensivere Rolle und zahlt das mit Toren zurück.

Gladbach - Manchester City im Live-Ticker - Großes Spiel für Fohlenelf

Update vom 24. Februar, 20.30 Uhr: In einer halben Stunde ist Anpfiff - es geht langsam in die heiße Phase. Manchester City ist momentan in einer übermächtigen Form, doch an guten Tagen kann Gladbach jeden schlagen. Wenn man so will, ist das für die Fohlen heute sogar eine Premiere. Vor 43 Jahren standen sie zuletzt im Achtelfinale, damals hieß der Wettbewerb aber noch nicht „Champions League“.

Gladbach - Manchester City im Live-Ticker - Rose bringt Zakaria in der Startelf

Update vom 24. Februar, 20.15 Uhr: Heute finden die letzten zwei Hinspiele des Champions-League-Achtelfinales statt. Im Parallelspiel ist die Rollenverteilung ähnlich: Real Madrid ist gegen Atalanta Bergamo der Favorit. Doch auch die Italiener sind für eine Überraschung gut.

Update vom 24. Februar, 19.53 Uhr: Gladbach startet mit Fünfer- oder Dreierkette! So zumindest sieht die erste Aufstellung aus. Wie defensiv das dann am Ende wirklich aussieht, werden wir im Spiel sehen. Hinten beginnen Elvedi, Ginter und Zakaria, davor sollen Kramer, Neuhaus und Hofmann die Zentrale sichern. Bensebaini und Lainer kommen über außen, vorne starten wenig überraschend Plea und Stindl.

Bei Manchester City darf Supertalent Phil Foden wieder ran. Ilkay Gündogan kommt in etwas defensiverer Rolle. Das Sturm-Trio Jesus, Sterling und Bernardo Silva könnte die Gladbacher vor Probleme stellen.

Update vom 24. Februar, 19.29 Uhr: Nur über ein starkes Kollektiv wird Borussia Mönchengladbach heute gegen Manchester City bestehen können. Trotzdem sind starke Einzelleistungen wichtig - zum Beispiel von Florian Neuhaus, der von einigen Topklubs umworben wird. Vor ihm warnte auch Pep Guardiola explizit.

Wie lange er noch am Niederrhein spielt, ist offen. Mitunter der FC Bayern gilt als interessiert - Neuhaus kann sich aber auch einen Verbleib in Gladbach vorstellen. „Was im Sommer passiert, kann ich aktuell nicht sagen“, sagt er. „Die Borussia ist ein Verein, bei dem ich mich hervorragend entwickeln konnte und alles vorfinde. Ich weiß, was ich an der Borussia habe“.

Gladbach - Manchester City im Live-Ticker - Eberl schon auf der Suche nach Rose-Nachfolger

Update vom 24. Februar, 18.27 Uhr: Während Marco Rose noch Trainer von Borussia Mönchengladbach ist, gehen schon die Diskussionen um seinen Nachfolger los. Die Telefonleitungen von Sportdirektor Max Eberl glühen schon. „Ich spreche sehr, sehr viel. Wir haben einige superspannende Kandidaten. Wir werden und mit allen unterhalten und dann schauen, wo die Symbiose am größten ist.“

Aus der Bundesliga sollen zwei Trainer Thema sein: Die Sport Bild spekuliert, dass Eintrachts Adi Hütter und Werders Florian Kohfeldt in der engeren Auswahl sind. Auch möglich, dass sich die Gladbacher wieder bei RB Salzburg bedienen - wie bei Marco Rose. Jesse Marsch hat schon deutlich gemacht, dass ihn ein Bundesliga-Engagement reizen würde.

Update vom 24. Februar, 16.45 Uhr: Borussia Mönchengladbach steht heute das erste Mal seit 43 Jahren wieder in der K.o.-Phase der Champions League. Es ist das wohl größte Spiel der Vereinsgeschichte seit langem - aber irgendwie fühlt es sich nicht so an. Erstens findet die Partie in Budapest statt, zweitens ohne Fans und drittens mit einem Gladbacher Trainer, dessen Abschied schon feststeht.

Rein fußballerisch könnte der Abend allerdings hochklassig werden. Vorausgesetzt, die Gladbacher Elf erwischt einen ihrer guten Tage, an denen sie auch die Größten schlagen könnte. Wir sind gespannt, was der Abend bringt - noch gut vier Stunden bis zum Anpfiff.

Gladbach - Manchester City im Live-Ticker - Bekommen die Fohlen Gündogan in den Griff?

Update vom 24. Februar, 13.48 Uhr: In wenigen Stunden ist es soweit, dann misst sich Borussia Mönchengladbach mit dem wohl aktuell besten Team aus Europa. Keine leichte Aufgabe für die Fohlen von Marco Rose, hat Manchester City doch die vergangenen 17 Partien (!) in Folge gewonnen.

Auf welches Personal vertraut Rose gegen Peps ManCity? Wir sind gespannt, wenn die Aufstellungen gegen 20 Uhr veröffentlich werden. Ein besonderes Auge werden die Gladbacher auf Nationalspieler Ilkay Gündogan werfen müssen. Der 30-Jährige befindet sich in der Form seines Lebens.

Gladbach - Manchester City im Live-Ticker - Guardiola warnt vor taumelnden Fohlen

Erstmeldung vom 23. Februar: Budapest - Rose-Stress, seit vier Spielen kein Sieg und jetzt Manchester City in der Champions League: Rein objektiv betrachtet spricht an diesem Mittwoch nicht allzu viel für Borussia Mönchengladbach*. Vielleicht ist genau das aber auch die Chance. Dass sie es können, haben die Fohlen in dieser Saison nämlich schon oft bewiesen. Und oft genug schon haben wir erlebt, dass die Form in der Liga an einem Europapokal-Abend keine Rolle spielen muss.

Trotz aller Probleme schwört Trainer Marco Rose* seine Profis vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League auf einen „besonderen Abend mit ganz viel Vertrauen, ganz viel Mut und einer Menge Leidenschaft“ ein. Diese Tugenden werden auch nötig sein, denn die „Skyblues“ haben die letzten 18 Spiele in Folge gewonnen und sind auf dem Weg zum Meistertitel. Jürgen Klopp kann mit dem FC Liverpool dagegen überhaupt nicht folgen*.

Champions League: Gladbach - Manchester City im Live-Ticker - Guardiola warnt vor Neuhaus

Ein vollbesetzter Borussia-Park wäre in solchen Spielen natürlich Gold wert - bleibt aber aktuell nur ein schöner Traum. Weil die Engländer nicht einreisen dürfen, müssen die Gladbacher für ihr Heimspiel erst einmal in den Flieger nach Budapest steigen. Trotzdem sind sie dort nicht chancenlos. „Wir müssen uns auch vor Manchester nicht verstecken“, kündigt Florian Neuhaus* an.

Sein DFB-Kollege Ilkay Gündogan und dessen Trainer Pep Guardiola pflichten ihm bei. Der Katalane warnt: „Marco Rose ist ein ausgezeichneter Trainer und auch das Team hat Qualität mit Spielern wie Neuhaus oder Kramer“. Der zuletzt enorm treffsichere Gündogan fasst zusammen: „An einem guten Tag ist Gladbach in der Lage, jeden zu schlagen“. Für Marco Rose wäre ein Sieg natürlich Balsam auf der Seele. „Dann wird es auch für mich wieder etwas lustiger“, schmunzelte er auf der Pressekonferenz. (epp) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare