Fünf-Jahres-Wertung

Bundesliga so schlecht wie seit fünf Jahren nicht

+
Der VfB Stuttgart (hier Vedad Ibisevic) sorgte mit seinem frühen Europa-League-Aus für das schlechte Abschneiden in der Fünfjahreswertung.

Köln - Mit nur 14,714 Punkten hat Deutschland die schlechteste Leistung in den vergangenen fünf Jahren für die Fünf-Jahres-Wertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) abgeliefert.

Diese entscheidet über die Vergabe der Startplätze in der Champions und der Europa League. Das schwache Abschneiden ist vor allem dem VfB Stuttgart zuzuschreiben, der die Gruppenphase der Europa League nicht erreicht hatte.

Die vier Startplätze in der Champions League und drei in der Europa League sind trotzdem auch für 2015/16 und höchstwahrscheinlich für 2016/17 gesichert, da der Vorsprung auf die viertplatzierten Italiener nach dem Ausscheiden von Juventus Turin satte 14,703 Punkte beträgt.

Aber die Bundesliga muss aufpassen. Ihr werden zur neuen Saison die 18,083 Zähler aus dem Spieljahr 09/10 - das beste Ergebnis in den vergangenen fünf Jahren - gestrichen, den Italienern aber nur 15,428. Italien wird dennoch hinter Portugal zurückfallen, die nur 10,000 Zähler einbüßen. Als Vierter würde Deutschland den vierten Startplatz in der Champions League verlieren.

Der Rückstand auf den zweiten Platz, den England einnimmt, beträgt in diesem Jahr 3,107 Punkte und wird zur neuen Saison wegen des Streichergebnisses auf 3,262 Zähler anwachsen. An der Spitze zieht Spanien, das wegen seiner drei Mannschaften in den zwei Finalspielen auf alle Fälle noch weiter punkten wird, einsam seine Kreise.

Die UEFA-Fünf-Jahres-Wertung:

1. Spanien 97,284
2. England 84,748
3. Deutschland 81,641
4. Italien 66,938
5. Portugal 62,133
6. Frankreich 56,500
7. Russland 46,998
8. Niederlande 44,312
9. Ukraine 36,300

sid

Heiße Reporterinnen: Eine heißt sogar Scharf!

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser