Die spektakulärsten Transfers der Bundesliga

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 40
Sehen Sie hier einen Überblick über die spektakulärsten Transfers in der Bundesliga. Der unübertroffene Transferhammer ist sicherlich der 30-Millionen-Wechsel von Mario Gomez vom VfB Stuttgart zum FC Bayern.
2 von 40
Bayern München schlug kurz vor Ende der Transferfrist noch einmal kräftig zu und verpflichtete Arjen Robben für 25 Millionen Euro von Real Madrid.
3 von 40
Wesentlich günstiger war für die Bayern da schon Ivica Olic zu haben. Der Kroate kommt ablösefrei vom Hamburger SV.
4 von 40
Anatoli Timoschtschuk wechselt für zwölf Millionen Euro von Zenit St. Petersburg zu den Bayern.
5 von 40
Claudio Pizarro wurde zum dritten Mal nach 2001 und 2008 (auf Leihbasis) von Werder Bremen verpflichtet. Der Peruaner ist immer für mindestens zehn Tore gut.
6 von 40
Jung-Nationalspieler Marko Marin macht den nächsten Schritt und wechselt nach langem Tauziehen von Borussia Mönchengladbach zu Bremen. Die Werderaner lassen sich den 20-Jährigen wohl acht bis neun Millionen Euro kosten.
7 von 40
Tim Borowski verlässt nach nur einem Jahr den FC Bayern München und kehrt zu Werder Bremen zurück. In München war der Nationalspieler nie so recht glücklich geworden.
8 von 40
Werder verlor das UEFA-Cup-Finale gegen Schachtjor Donezk, angelte sich dafür aber einen Spieler der Ukrainer. Marcelo Moreno (r.) wird für ein Jahr ausgeliehen. Der Bolivianer wird meistens im Sturm eingesetzt.

München - Sehen Sie hier eine Liste der spektakulärsten Neuzugänge der 18 Bundesliga-Vereine.

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare