Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vizepräsident

FIFA-Skandal: Vermögen von Figueredo beschlagnahmt

+
Eugenio Figueredo.

Montevideo - Im Skandal beim Fußball-Weltverband FIFA geht es den Festgenommenen nun auch finanziell an den Kragen.

Die Justiz Uruguays hat laut der Zeitung El Observador das Vermögen des „provisorisch gesperrten“ FIFA-Vizepräsidenten Eugenio Figueredo beschlagnahmt. Dabei geht es in erster Linie um Immobilien im Wert von 4,5 Millionen Euro.

Figueredo gehört zu den sieben Personen, die Ende Mai in der Schweiz verhaftet wurden. Dem früheren Boss des südamerikanischen Kontinentalverbands CONMEBOL wird von den US-Behörden Korruption und Geldwäsche vorgeworfen. Die USA fordern die Auslieferung Figueredos. Der 83-Jährige lehnt dies bisher ab.

sid

Kommentare