Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auch ein weiterer Deutschland-Legionär dabei

Vidal führt Chiles Star-Aufgebot beim Confed Cup an

Führungsspieler auch im Nationalteam: Arturo Vidal.
+
Führungsspieler auch im Nationalteam: Arturo Vidal.

München - Bayerns Mittelfeldmotor Arturo Vidal führt Chiles Aufgebot für den Confed Cup in Russland (17. Juni bis 2. Juli) an.

Neben dem Münchner verstärkt auch Charles Aránguiz von Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen den deutschen Vorrundengegner in Russland. Der Südamerikameister trifft am 22. Juni im zweiten Gruppenspiel auf den "Perspektivkader" des amtierenden Weltmeisters.

Im Gegensatz zu Bundestrainer Joachim Löw nominierte La-Roja-Coach Juan Antonio Pizzi im Vorab-Aufgebot gleich 17 Stars, die bei ausländischen Vereinen spielen, darunter die England-Legionäre Alexis Sanchez (FC Arsenal) und Claudio Bravo (Manchester City) sowie die Ex-Bundesligaprofis Marcelo Díaz (Celta Vigo) und Eduardo Vargas (Tigres/Mexiko). Der Kader wird noch durch in Chile tätige Akteure vervollständigt.

Vor der WM-Generalprobe bestreiten die Chilenen Testspiele gegen Burkina Faso (2. Juni/Santiago de Chile), Turnier-Gastgeber Russland (9. Juni/Moskau) sowie Rumänien (13. Juni/Cluj). Beim Confed Cup ist Kamerun (18. Juni/Moskau) der Auftaktgegner.

sid

Kommentare