Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Personalnot beim FC Bayern

Thiagos heftige Verletzung - jetzt ist die Diagnose da

RSC Anderlecht - Bayern München
+
Bayerns Thiago (r.) musste am Mittwoch verletzt den Platz verlassen.

FC-Bayern-Coach Jupp Heynckes schwante schon am Mittwochabend, dass sich sein Mittelfeld-Ass Thiago schwerer verletzt hat - nun gibt es Gewissheit.

München - Der FC Bayern wird längere Zeit auf seinen Mittelfeldspieler Thiago verzichten müssen. Wie der deutsche Fußballmeister am Donnerstag mitteilte, zog sich der Spanier im Champions-League-Spiel beim RSC Anderlecht am Mittwochabend den Teilriss eines Muskels im Oberschenkel zu. Laut Bild dürfte er drei Monate ausfallen.

Dies habe eine eingehende Untersuchung bei Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ergeben. Wie lange Trainer Jupp Heynckes auf den früheren Profi des FC Barcelona verzichten muss, teilte der Club nicht mit.

Robben mit Glück im Unglück

Arjen Robben wird den Bayern dagegen wohl nur am Samstag im Bundesligaspiel bei Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr/Sky) fehlen, wie tz.de* berichtet. Der Niederländer erlitt nach Bayern-Angaben in Brüssel nur einen kleinen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. Beide Profis hatten in Anderlecht ausgewechselt werden müssen.

dpa/SID/fn

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare