Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stimmen zu Lazio Rom vs. FC Bayern München

Bayern erobert Rom, auch dank Rekord-Musiala: „Sind Viertelfinale Riesenschritt näher gekommen“

Bayern Lazio Musiala Sane Coman
+
Der FC Bayern siegte bei Lazio Rom 4:1 (3:0).
  • Martin Weidner
    VonMartin Weidner
    schließen

Rom - Der FC Bayern hat nach zuletzt schwächeren Leistungen sein „Champions-League-Gesicht“ ausgepackt und steht nach einem 4:1 (3:0)-Auswärtssieg bei Lazio Rom im Achtelfinal-Hinspiel mit eineinhalb Beinen bereits in der Runde der letzten Acht. Stimmen und Reaktionen zum Auftritt in der ewigen Stadt:

Auf Europas großer Fußball-Bühne hat der Deutsche Rekordmeister mal wieder seine wahre Stärke demonstriert. Trainer Hansi Flick durfte sich dabei am Vorabend seines 56. Geburtstag im Stadio Olimpico über mehrere Geschenke der fehlerhaften „Lazziali“ freuen, die zu den Toren von Robert Lewandowski (9.), Jamal Musiala (24.), Leroy Sané (42.) und Francesco Acerbi (47./Eigentor) förmlich einluden. Das 1:4 von Joaquin Correa (49.) war am späten Abend eines schönen Sonnentages in Italiens Hauptstadt verschmerzbar für Flick (Live-Ticker zum Nachlesen).

Dieser lag auch goldrichtig, Youngster Musiala diesmal von Beginn an auf der Müller-Position auflaufen zu lassen. Der Deutsch-Engländer machte ein Klassespiel und ist mit 17 Jahren und 363 Tagen nun jüngster Torschütze des FC Bayern in der Champions League-Geschichte. Er hat damit Sammy Kuffour abgelöst.

Die Highlights der Partie:

Stimmen zum Spiel:

Hansi Flick (Trainer FC Bayern): „Jeder hat die Erwartungen erfüllt. Wir haben eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt. Wir wollten von Anfang an den Gegner unter Druck setzen, das hat gut geklappt. Wir wollten hohe Ballgewinne, haben uns Torchancen herausgespielt und die Tore gemacht. Wir sind heute sehr zufrieden. Wir wollen ins Viertelfinale und heute sind wir einen Riesenschritt nähergekommen. Aber es gibt noch das zweite Spiel.“

Simone Inzaghi (Trainer Lazio Rom): „Ich denke, dass wir nicht so schlecht gespielt haben. Nach dem ersten Tor waren wir nicht mehr so sicher. Wir haben gewusst, dass es schwierig wird. Natürlich ist das Ergebnis sehr bedauernswert. Wir schauen jetzt aber nach vorne auf die nächsten Spiele.“

Leon Goretzka (FC Bayern): „Ich bin froh, gleich bei so einem geilen Spiel, in einem K.o.-Spiel in der Champions League, zurück zu kommen. Wir haben gut ins Spiel reingefunden. (...) Wir haben sehr hoch die Bälle gewonnen, das heißt, der Weg zum Tor war kürzer. Das hat uns in der letzten Saison stark gemacht. Wir haben uns vorgenommen, da wieder hinzukommen. Heute war das ein guter Schritt dahin.“

Leroy Sané (FC Bayern): „Wir wollten von der ersten Minute da sein und ein Zeichen setzen. Wir wollten hier auswärts aggressiv nach vorne spielen. Es war ein hartes Spiel. Man hat gesehen, dass am Ende die Luft raus war, auch bei Lazio. Wir haben die Torchancen genutzt und ein solides, gutes Spiel gemacht. Sicherlich hat uns gepusht, dass wir so früh getroffen haben.“

mw

Kommentare