"Haben großen Respekt vor Dortmund"

Schweinsteiger: BVB-Spiel wird vorentscheidend

+
Bastian Schweinsteiger

München - Bastian Schweinsteiger misst dem Topspiel des FC Bayern bei Borussia Dortmund große Bedeutung für den Meisterschaftausgang in der Bundesliga bei.

 „Natürlich entscheidet nicht unbedingt ein Spiel die ganze Saison, aber in der jetzigen Konstellation wird es so sein, dass beide Mannschaften nicht viele Punkte verlieren werden“, sagte Schweinsteiger am Dienstag in einem Interview des TV-Senders Sport1. Insofern sei das direkte Duell an diesem Samstag (18.30 Uhr) richtungsweisend, betonte er.


Schweinsteiger kann nach seiner erneuten Operation am Sprunggelenk auf ein Comeback schon zum Rückrundenstart im Januar hoffen. Der Nationalspieler soll nach Bayern-Angaben voraussichtlich zum Wintertrainingslager Anfang Januar wieder voll einsatzbereit sein. „Wir haben großen Respekt vor Dortmund. Wo sie hingekommen sind, wo sie herkommen, da muss man schon den Hut vor ziehen“, sagte er.

Gegen den BVB dabei sein dürfte dagegen Arjen Robben, der sich im Testspiel der niederländischen Nationalmannschaft gegen Japan (2:2) am Knöchel verletzt hatte. Bondscoach Louis van Gaal hatte den Bayern Hoffnung gemacht, dass der Dribbelkünstler im Bundesliga-Schlager wieder mitwirken kann. Am Dienstag ließ sich Robben nach seiner Rückkehr nach München bereits wieder am Vereinsgelände behandeln.


dpa

Diese Fußballfans gehen am häufigsten fremd

Das Online-Seitensprungportal befragte 4.721 seiner männlichen Mitglieder, welchem Bundesliga-Fussballverein ihr Herz gehört und wie oft sie im Jahr fremdgehen - klicken Sie sich durch! © dpa
Im Abseits befindet sich der 1. FC Nürnberg. Mit 0,59 Affären pro Jahr kann man die Fans dieses Vereins wohl als die treuesten bezeichnen. © dpa
De Fans der TSG 1899 Hoffenheim haben 1,26 Affären pro Jahr. Damit liegen die Kraichgauer auf Rang 17. © dpa
Die Fans von Eintracht Braunschweig betrügen ihre Frauen mit 1,52 Affären pro Jahr - Rang 16. © dpa
Die Anhänger des SC Freiburg liegen mit 1,68 Liebeleien auf Platz 15. © dpa
Schalke-Fans werden 1,83 mal pro Jahr untreu und sind damit Vierzehnter. © dpa
Die Fans des FC Augsburg haben 1,96 Affären pro Jahr - Platz 13. © dpa
Platz 12 für die Anhänger von Borussia Mönchengladbach mit 2,04 Affären. © dpa/dpaweb-mm
Die Fans des VfL Wolfsburg betrügen rund 2,27 mal im Jahr - Rang 11. © dpa
Werder-Bremen-Fans gehen 2,40 mal pro Jahr fremd - Platz 10. © dpa/dpaweb
Die Spitze des Mittelfeldes bilden mit 2,54 Affären pro Jahr die Fans von Hannover 96 (Platz 9). © dpa
Die Anhänger des Rekordmeisters FC Bayern München haben im Schnitt 2,62 Affären und sind damit Achter. © dpa
Die Fans des 1. FSV Mainz 05 wechseln 2,86 mal die Frau für eine Affäre pro Jahr - Platz 7. © dpa
Der Fanstamm des VfB Stuttgart verzeichnet solide 2,91 Affären pro Jahr - das ergibt Rang 6. © dpa
Die Quote bei den Leverkusen-Fans liegt bei 3,05 Seitensprüngen pro Jahr - Platz 5. © dpa
Borussia Dortmund landet auf einem guten vierten Platz – die Fans sind ihren Frauen pro Jahr rund 3,16 mal untreu. © dpa
Eintracht Frankfurts Anhänger liegen mit 3,37 Affären auf Platz 3. © dpa
3,53 Affären pro Jahr haben die Anhänger von Hertha BSC. © dpa
Auf Platz Eins der AshleyMadison.com Bundesliga-Rangliste landet der Hamburger SV. Die männlichen Fans dieses Vereins haben durchschnittlich 3,82 Affären pro Jahr. © dpa

Kommentare