Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor dem Karriereende des 35-jährigen Spaniers

Rummenigge adelt Alonso: „Einer unserer besten Transfers“

+
Sagt am Samstag "Servus": FCB-Mittelfeldstratege Xabi Alonso.

Nach knapp 20 Jahren im Profigeschäft beendet Xabi Alonson am Samstag seine erfolgreiche Karriere. Für FCB-Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge geht damit einer der Größten.

München - Alles dreht sich beim FC Bayern um den Abschied von Philipp Lahm - dass auch Welt- und Europameister Xabi Alonso aufhört, geht fast unter. Dabei sei der 35 Jahre alte Spanier für den Rekordmeister "einer unserer besten Transfers der vergangenen Jahre, ein wahrer Glücksgriff", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über die "Legende" Alonso.

Rummenigge: „Alonso war ein begnadeter Stratege“

Der Mittelfeldspieler habe seit seinem Wechsel von Real Madrid in den drei Jahren in München gezeigt, "dass man im Fußball nicht immer schneller laufen muss als der Gegner. Oft genügt es schon, wenn man schneller denkt. Und Xabi ist dafür das Paradebeispiel - ein begnadeter Stratege, ein hochintelligenter Mann und zudem einer der unkompliziertesten Spieler, die ich je erlebt habe", schrieb Rummenigge im Vorwort des Bayern-Magazins.

Suche nach neuer Motivation

Im März hatte der große Stratege Alonso seinen Abschied angekündigt. "Es war ein Prozess. Ich hatte immer den Wunsch, auf hohem Niveau Adiós zu sagen. Alles ist in Erfüllung gegangen: Ich habe den Zeitpunkt wählen können, ich habe es beim FC Bayern machen können, und ich habe hier bis zum Schluss um alles mitgespielt", sagte er im Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Jetzt müsse er "neue Motivationen suchen, meine Zeit anders verwalten - ein neues Leitmotiv für mein Leben finden".

Bisher stand Alonsos Leben klar im Zeichen des Fußballs. Er habe das Spiel "gelebt. Ich habe es geliebt. Lebe wohl, schönes Spiel", twitterte er vor einigen Wochen.

Die Erfolge des Spaniers:

Alonso wurde mit Spanien einmal Welt- und zweimal Europameister und gewann mit dem FC Liverpool und Real Madrid die Champions League. Mit den Bayern wurde er dreimal Meister und einmal Pokalsieger.

SID

Kommentare