Kritik am Ex-Klub

Ex-Münchner fühlte sich vom FC Bayern vernachlässigt: „Niemand ist zu mir gekommen“

Zwischen 2016 und 2019 beim FC Bayern München: Renato Sanches (2.v.re.).
+
Zwischen 2016 und 2019 beim FC Bayern München: Renato Sanches (2.v.re.).

Renato Sanches kann sich einst beim FC Bayern München nicht durchsetzen. Jetzt beschwert sich der OSC-Lille-Star ein weiteres Mal über den Ex-Arbeitgeber.

  • Renato Sanches kann sich zwischen 2016 und 2019 beim FC Bayern München* nicht behaupten.
  • Nach drei Jahren verließ der Europameister den deutschen Rekordmeister und wechselte zu OSC Lille.
  • Wiederholt spricht Sanches negativ und vorwurfsvoll über das angebliche Verhalten der Bayern.

München - Sie wurde nie sein fußballerisches Zuhause - die Allianz Arena in München*. Und im Kader des FC Bayern* konnte er sich letztlich nicht durchsetzen. Die Rede ist von Renato Sanches, beim deutschen Rekordmeister gescheitertes Supertalent aus Portugal.

Renato Sanches fühlte sich beim FC Bayern München vernachlässigt

Erneut hat der 22-jährige Mittelfeldspieler vorwurfsvoll über das Verhalten der Bayern während der Zusammenarbeit gesprochen, und wieder einmal angeblich mangelndes Vertrauen in seine Fähigkeiten als Grund für die Trennung angeführt.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

+3points Happy to score ⚽️

Ein Beitrag geteilt von Renato Sanches (@renatosanches18) am

„Es lief nicht wie erwartet bei Bayern“, sagte Sanches laut Sport1 dem Canal 11, dem Sender des portugiesischen Fußballverbands: „Und vielleicht gab es da auch zu viele, die gedacht haben, ich würde bei Bayern einfach so weitermachen wie bei Benfica.“

Renato Sanches: Überragend bei Benfica Lissabon, beim FC Bayern gescheitert

Bei Heimatklub Benfica Lissabon war Sanches einst als Teenager durchgestartet, spielte eine starke Fußball-EM 2016 (samt Titelgewinn neben Cristiano Ronaldo) - ehe es ihn für kolportiert 35 Millionen Euro Ablöse an die Isar zog. 

In München war er aber ein uneingelöstes Versprechen - und enttäuschte weitgehend.

„Wenn du eine mentale oder emotionale Blockade hast, trittst du auf der Stelle und denkst nur noch darüber nach. Du musst aber aus den Dingen lernen, die nicht gut gelaufen sind, und weitermachen“, erzählte er aus seiner Zeit in der Bundesliga und schilderte, wie er  angeblich vernachlässigt wurde: „Wenn ich niedergeschlagen war, ist niemand vom Fußball zu mir gekommen, um mich aufzubauen. Es waren meine Freunde und meine Familie.“

Renato Sanches tritt nicht das erste Mal gegen den FC Bayern nach

Es ist nicht das erste Mal, dass der in Deutschland gescheiterte Portugiese gegen den Ex-Arbeitgeber nachtritt. 

„Es war alles vereinbart“, erzählte Sanches Anfang 2020 der französischen L’Équipevon einem geplatzten Transfer zu PSG 2018: „Ich war in einem Restaurant, als mein Agent mich anrief und sagte: 'Morgen fliegst du nach Paris'. Ich sagte okay, wenn ich nach Hause komme, packe ich meine Koffer.“ 

Renato Sanches: Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac hielt ihn von Transfer zu PSG ab

Doch der damalige Bayern-Trainer Niko Kovac habe sein Veto eingelegt, erklärte Sanches weiter: „Er sagte 'geh nicht'. Also blieb ich. Und ich habe nicht gespielt. Ich verlor meinen Platz in der Nationalmannschaft und einige meiner Spielqualitäten. Manche fragten mich, warum ich nicht spiele, obwohl ich einer der Besten im Training war.“

Sanches verließ den FC Bayern dann doch - ein Jahr später und nur bedingt im Guten.

pm

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Weitere News und Gerüchte zum FCB: Während der FC Bayern im Werben um RB-Leipzig-Star Dayot Upamecano* angeblich Konkurrenz durch Real Madrid bekommt, gibt es für Philippe Coutinho wohl keine berufliche Zukunft in München*.

Kommentare