Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehr als acht Millionen

Zahlreiche TV-Zuschauer verfolgen Spitzenspiel in Paris

Auch James Rodriguez konnte die Klatsche der Bayern bei Paris St. Germain nicht verhindern
+
Auch James Rodriguez konnte die Klatsche der Bayern bei Paris St. Germain nicht verhindern.

Die TV-Live-Übertragung der Abreibung des FC Bayern bei Paris St. Germain hat dem ZDF eine starke Einschaltquote beschert.

Paris - Der FC Bayern München war trotz seiner klaren 0:3-Niederlage bei Paris St. Germain im Fernsehen sehr gefragt. 8,27 Millionen Zuschauer verfolgten am Mittwochabend ab 20.45 Uhr im ZDF den zweiten Auftritt des Deutschen Rekordmeisters in der Champions League* in der laufenden Saison. 

Der Marktanteil betrug 28,9 Prozent. Von der hohen Resonanz profitierte auch das Nachrichtenmagazin „heute-journal“, das in der Halbzeitpause gegen 21.30 Uhr 7,68 Millionen Menschen (25,4 Prozent) sahen.

dpa

*tz.de ist ein Angebot des Ippen Digital Redaktionsnetzwerkes

Kommentare