Vor der Pokalschlacht gegen Hertha BSC

Sky-Moderatorin leistet sich schlimmen Versprecher zum FC Bayern

  • schließen

München - Nach einer wahren Pokalschlacht ist der FC Bayern München am Mittwochabend mit einem 3:2 (1:1, 1:1)-Erfolg bei Hertha BSC ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Witzig ging es schon vor dem Anpfiff zu:

Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek sorgte mit einem lustigen Versprecher im TV-Studio für zahlreiche Reaktionen in sozialen Netzwerken. Bei der Anmoderation des Spiels hatte sie die "Bayern" versehentlich als "Bauern" bezeichnet. "Genug Zuversicht, dass gegen die Bauern (lacht), Bayern, ein Kraut gewachsen ist, dürften die Berliner ja haben", sagte Sedlaczek.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Pokalachtelfinale auf @skysportde

Ein Beitrag geteilt von esthersedlaczek (@esthersedlaczek) am

Im Internet wurde die Moderatorin für ihren Versprecher gefeiert – natürlich nur von Nicht-Bayern-Fans. "Sie ist direkt nochmal sympathischer geworden", kommentierte beispielsweise ein Nutzer auf Twitter. Ein anderer schrieb auf Instagram: "Du warst die beste gestern in der Sendung. Danke für deine Ehrlichkeit."

Andere wiederum ätzten: "Wenn Frauen über Fußball sprechen, kann da nichts bei rum kommen". Ein anderer schrieb: "Gut, dass die bald am Herd steht" - und spielte damit auch auf die Schwangerschaft Sedlaczeks an, die diese vor kurzem bekanntgegeben hatte.

Sedlaczek selbst hatte nach dem Faux-Pas eine kurze Story auf Instagram gestellt und das Ganze mit Humor genommen: "Leute, ich muss euch enttäuschen - es war tatsächlich nur ein Versprecher..."

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT