Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kein Ende der Leidenszeit in Sicht

Ein großes Fragezeichen hinter dem Comeback von Manuel Neuer

München - Manuel Neuer kehrt im Januar 2018 zurück ins Tor des FC Bayern München. Diese Information war nicht nur von zahlreichen Medien verbreitet worden. Doch nun sieht es so aus, als würde alles ganz anders kommen.

Auch wenn Sven Ulreich in den letzten Wochen den Weltmeister würdig vertreten konnte, war er speziell in den ersten Partien immer wieder für einen Fauxpas gut und viele Fans sehnten sich die Rückkehr der Nummer Eins herbei. Nach Neuers Operation am 20. September äußerte er sich selbst bei fcb.tv noch durchaus optimistisch was sein Comeback betrifft: "Wir haben erst mal den Januar ins Auge gefasst.“

Doch nun will bild.de aus Spielerkreisen erfahren haben, dass die Wundheilung schlechter als erwartet verliefe und der Welttorhüter von 2016 noch weitere vier bis fünf Wochen auf seine Krücken angewiesen sei. Es scheint als würde sich sein Comeback also noch um einige Zeit nach hinten schieben. 

Ende März hatte sich der Keeper einen Haarriss im linken Mittelfuß zugezogen und ließ sich darauf eine kleine Schraube einsetzen. Diese Maßnahme konnte nicht verhindern, dass er sich im Champions-League-Viertelfinale im April gegen Real Madrid seinen Mittelfuß brach. Aufgrund von konservativen Behandlungsmaßnahmen fiel der Torhüter monatelang aus und brach sich den Mittelfuß im September diesen Jahres wiederholt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Federico Gamb

Kommentare