Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auslosung von Champions League wurde wiederholt

Glückslos im zweiten Versuch: FC Bayern gegen Salzburg statt Atlético

Auslosung UEFA Champions League FC Bayern München
+
Auslosung des Achtelfinales in der UEFA Champions League.

Nyon/München – Auf welchen Gegner trifft der FC Bayern München im Achtelfinale der UEFA Champions League? Diese Frage war am Montagmittag (13. Dezember) zunächst eigentlich schon beantwortet worden. Doch nach mehreren technischen Pannen hieß es von der UEFA: Die Auslosung muss wiederholt werden!

Update, 15.48 Uhr - Glückslos im zweiten Versuch: FC Bayern gegen Salzburg statt Atlético

Ein Fiasko bei der Champions-League-Auslosung hat dem FC Bayern im zweiten Versuch ein Glückslos beschert. Die Münchner erhielten bei der Wiederholung der Ziehung am Montagnachmittag anstelle von Atlético Madrid nun RB Salzburg als Gegner im Achtelfinale. Am UEFA-Sitz in Nyon war die erste Auslosung nach mehreren Fehlern für ungültig erklärt worden.

Die genauen Termine stehen noch nicht fest. Die Hinspiele der Achtelfinal-Partien in der Königsklasse sind für den 15./16. und 22./23. Februar angesetzt, die Rückspiele finden am 8./9. und 15./16. März statt. Das Endspiel wird am 28. Mai 2022 in St. Petersburg ausgetragen.

Salzburg mit dem umworbenen deutschen Nationalspieler Karim Adeyemi dürften die Münchner als Gegner lieber nehmen als Atlético. In der vergangenen Saison trafen beide Clubs in der Gruppenphase aufeinander, damals siegten die Bayern klar mit 3:1 und 6:2. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann hatte sich als Gruppenerster für das Achtelfinale qualifiziert. Im vergangenen Jahr war für die Bayern im Viertelfinale gegen Paris Saint-Germain Endstation.

In den weiteren Achtelfinal-Partien sticht das Duell zwischen Paris Saint-Germain und Real Madrid heraus. Jürgen Klopp und der FC Liverpool treffen auf Inter Mailand. Der von Ralf Rangnick trainierte englische Rekordmeister Manchester United spielt gegen Atlético, und Titelverteidiger FC Chelsea mit Trainer Thomas Tuchel bekommt es mit Wolfsburg-Bezwinger OSC Lille zu tun. Auch Salzburg setzte sich in der Gruppe mit Wolfsburg durch.

Stimmen und Reaktionen:

FCB-Vorstandschef Oliver Kahn: „Das war keine alltägliche Auslosung - und wir schauen nun gespannt auf unsere Duelle mit RB Salzburg. Salzburg hat in der Vorrunde gezeigt, was sie können und sich zurecht erstmals für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Dort herrscht große Euphorie. Es ist eine junge, hochtalentierte Mannschaft. Natürlich sind wir in diesen beiden Begegnungen Favorit. Wir freuen uns auf diese Duelle.“

Die Auslosung im Überblick (Wiederholung):

FC Salzburg (AUT)- FC Bayern München (GER)
Sporting Lissabon (POR)- Manchester City (ENG)
Benfica Lissabon (POR)- Ajax Amsterdam (NED)
FC Chelsea (ENG)- LOSC Lille (FRA)
Atletico Madrid (ESP)- Manchester United (ENG)
FC Villareal (ESP)- Juventus Turin (ITA)
Inter Mailand (ITA)- FC Liverpool (ENG)
Paris Saint Germain (FRA)- Real Madrid (ESP)

Live-Ticker (Wiederholung der Auslosung):

+++ 15.20 Uhr +++ Die Auslosung ist beendet. Später folgen noch weitere Reaktionen und Stimmen.

+++ 15.18 Uhr +++ Und als letzte Partie gibt es erneut einen „Kracher“: Paris Saint Germain gegen Real Madrid.

+++ 15.15 Uhr +++ Die nächste Paarung ist Inter Mailand gegen FC Liverpool.

+++ 15.13 Uhr +++ Villareal ist das nächste Los – einzige Los-Möglichkeit ist laut der UEFA Juventus Turin.

+++ 15.12 Uhr +++ Der vermeintliche Bayern-Gegner Atlético Madrid bekommt es nun mit Manchester United zu tun.

+++ 15.11 Uhr +++ Jetzt kommt das Team von Thomas Tuchel: FC Chelsea trifft auf (wie schon vorhin) auf Lille.

+++ 15.10 Uhr +++ Benfica Lissabon ist an der Reihe. Der Gegner der Portugiesen ist Ajax Amsterdam.

+++ 15.09 Uhr +++ Weiter geht‘s: Sporting Lissabon wird gezogen – und trifft auf Manchester City.

+++ 15.07 Uhr +++ Jetzt geht‘s schnell: Salzburg ist das erste Los! Die Österreicher treffen auf den FC Bayern.

+++ 15.06 Uhr +++ Die UEFA beginnt die Zeremonie mit einer Entschuldigung durch den stellvertretenden Generalsekretär Giorgio Marchetti. Das Prozedere bleibt dasselbe wieder bei der Auslosung zuvor.

+++ 15.03 Uhr +++ Noch hat die Wiederholung der Auslosung noch nicht begonnen. „Draw will start shortly“ (Die Auslosung beginnt in Kürze) heißt es dazu derzeit noch auf den offiziellen Kanälen der UEFA.

+++ 14.52 Uhr +++ In Kürze wird die Auslosung in der UEFA-Zentrale in Nyon am Genfer See wiederholt. Der europäische Dachverband hatte nach dem Chaos von „technischen Problemen mit der Software eines externen Dienstleisters“ gesprochen und rasch eine Wiederholung der Ziehung angekündigt. rosenheim24.de ist selbstverständlich wieder live dabei!

Die Wiederholung der Auslosung im Livestream:

Update, 14.02 Uhr - Auslosung muss wiederholt werden

Aktuell überschlagen sich die Ereignisse: Die Champions-League-Auslosung muss wiederholt werden! Das Ganze wird am Montag um 15 Uhr stattfinden. Bei der Ziehung der Lose habe es mehrere technische Pannen gegeben, teilte die Europäische Fußball-Union Uefa mit. Das Statement der Uefa: „Ein technisches Problem bei einem externen Dienstleister, der die Funktionäre darauf hinweist, welche Mannschaften noch gegeneinander spielen können, hat einen grundlegenden Fehler bei der Ziehung verursacht.

Bei der Zeremonie zur Auslosung der Achtelfinal-Partien in der Champions League sind der Europäischen Fußball-Union gleich mehrere Fehler unterlaufen. Der von Ralf Rangnick trainierte englische Rekordmeister Manchester United wurde zunächst dem spanischen Club FC Villarreal zugelost. Dies war laut Reglement aber gar nicht erlaubt, da beide Clubs schon in der Gruppenphase aufeinander trafen. Der frühere russische Nationalspieler Andrej Arschawin musste noch einmal ziehen und loste Villarreal dann den United-Stadtrivalen Manchester City zu.

Doch damit nicht genug: Als Atlético Madrid als nächster Gruppenzweiter gezogen wurde, wurde Man United als möglicher Gegner fälschlicherweise ausgeschlossen. Stattdessen war der FC Liverpool mit im Topf, der aber schon in der Gruppenphase gegen Atlético spielte. Schließlich erhielten die Spanier den FC Bayern als Gegner. Rangnick und Man United wurden anschließend als Gegner des französischen Top-Clubs Paris Saint-Germain gezogen. In den sozialen Netzwerken begann schnell eine Diskussion, ob die Auslosung Bestand haben könne oder wiederholt werden müsse.

Atlético Madrid hatte die UEFA in einem offiziellen Statement zur Klärung aufgefordert: „Wir sind in Gesprächen mit der UEFA, um Erklärungen und eine Lösung für die Fehler bei der Auslosung des Achtelfinales der Champions League zu finden.“ Manchester United wartete laut dem „Daily Mirror“ ebenfalls auf eine Klarstellung der Uefa.

Die annullierte Auslosung im Überblick:

Benfica Lissabon (POR)- Real Madrid (ESP)
FC Villareal (ESP)- Manchester City (ENG)
Atletico Madrid (ESP)- FC Bayern München (GER)
FC Salzburg (AUT)- FC Liverpool (ENG)
Inter Mailand (ITA)- Ajax Amsterdam (NED)
Sporting Lissabon (POR)- Juventus Turin (ITA)
Chelsea FC (ENG)- LOSC Lille (FRA)
Paris Saint Germain (FRA)- Manchester United (ENG)

Stimmen und Reaktionen:

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern): „Es ist ein gutes Los, ein guter Gegner, ein interessanter Gegner, eine schöne Stadt. Wir hoffen, dass in beiden Stadien wieder volle Hütte sein kann. Es ist ein Klub, der über mehrere Jahre sehr erfolgreich ist. Der Trainer arbeitet schon seit vielen Jahren. Sie haben defensiv eine gute Kompaktheit, es ist aber nicht so, dass sie nur hinten drin stehen. Sie haben ein bisschen was an der Grundordnung verändert vor eineinhalb Jahren. Ich freue mich drauf, es wird ein spannendes Duell auch gegen einen emotionalen Trainer.“

Hasan Salihamidzic (Sportvorstand FC Bayern): „Sie (Anm. der Red.: Atlético Madrid) sind nicht umsonst spanischer Meister geworden und haben in den letzten Jahren immer wieder sehr gute Leistungen gezeigt. Für uns ist das sicherlich eines der härtesten und zugleich attraktivsten Lose im Achtelfinale. Wir werden an beiden Tagen jeweils eine Top-Leistung bringen müssen, um eine Runde weiterzukommen.“

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool) über Gegner FC Salzburg: „Jetzt wissen wir, auf welchen Gegner wir uns vorbereiten müssen. Salzburg hat zum ersten Mal die K.O.-Phase erreicht und deswegen wird die Aufregung und Vorfreude dort riesengroß sein. Sie haben ein junges und aufregendes Team mit viel Tempo. Taktisch und technisch ist die Mannschaft ebenfalls stark. Ich denke, wir können die Favoritenrolle für dieses Duell nicht abstreiten, aber es wird durchaus eine harte Nuss für uns (...).“

Live-Ticker zum Nachlesen:

+++ 12.23 Uhr +++ Damit ist die Auslosung beendet. Erste Reaktionen vom FC Bayern bzw. FC Salzburg wird rosenheim24.de so bald wie möglich hier veröffentlichen.

+++ 12.22 Uhr +++ Und das letzte Achtelfinale ist ein richtiger „Kracher“: Die Superstars von Paris Saint Germain treffen auf Manchester United.

+++ 12.22 Uhr +++ Für Titelverteidiger FC Chelsea bleibt laut Computer nur ein möglicher Gegner - OSC Lille.

+++ 12.21 Uhr +++ Sporting Lissabon wird als nächstes gezogen. Der Gegner der Grün-Weißen wird Juventus Turin sein.

+++ 12.20 Uhr +++ Inter Mailand trifft auf Ajax Amsterdam.

+++ 12.18 Uhr +++ Jetzt wird es für Salzburg spannend: Gegner der Österreicher wird der FC Liverpool.

+++ 12.16 Uhr +++ Der nächste Gruppenzweite, der gezogen wird, ist Atlético Madrid. Und da kommen die Bayern! Gegner der Roji-Blancos ist der deutsche Rekordmeister - ein unangenehmes Los!

+++ 12.15 Uhr +++ Als nächstes wird der FC Villareal gezogen. Gegner der Spanier ist Manchester City.

+++ 12.14 Uhr +++ Erstes Los ist Benfica Lissabon. Die Portugiesen treffen auf Real Madrid.

+++ 12.13 Uhr +++ Michael Heselschwerdt, Direktor für die UEFA Klubwettbewerbe, erklärt nun den exakten Ablauf der Auslosung. Zunächst wird jeweils ein Zweitplatzierter gezogen. Dann entscheidet ein Computer, welche Gegner für den jeweiligen Klub möglich sind. Die möglichen Gegner (Gruppenerster) kommen anschließend in ein Lostopf und dann wird der passende Gegner zugelost. Partien zwischen Klubs aus dem selben Land bzw. aus der selben Vorrundengruppe sind ausgeschlossen.

+++ 12.09 Uhr +++ Andrej Arshavin wird die Auslosung durchführen - der russische Ex-Nationalspieler fungiert als „Ambassador“ (Botschafter) für das Endspiel in Sankt Petersburg.

+++ 12.07 Uhr +++ Jetzt ist Giorgio Marchetti, stellvertretender Generalsekretär der UEFA, auf der Bühne und erklärt nun das Prozedere auf dem Weg zum Endspiel Ende Mai 2022 in Sankt Petersburg.

+++ 12.05 Uhr +++ Inter Mailand, FC Chelsea, Sporting Lissabon, Benfica Lissabon, Paris Saint Germain, FC Salzburg, FC Villareal und Atlético Madrid sind als Gruppenzweite im anderen Lostopf - und haben im Hinspiel jeweils Heimrecht.

+++ 12.04 Uhr +++ Folgende Gruppensieger sind im Lostopf: Ajax, Real Madrid, Juventus, FC Bayern, OSC Lille, Manchester City, FC Liverpool, Manchester United.

+++ 12.02 Uhr +++ Moderator Pedro Pinto begrüßt die Gäste - die Zeremonie hat also soeben begonnen.

+++ 11.53 Uhr +++ Es ist angerichtet in der UEFA Zentrale im schweizerischen Nyon. In Kürze beginnt die Zeremonie zur Auslosung der Achtelfinal-Partien der Champions League. Die Hinspiele finden am 15./16. bzw. 22./23. Februar statt. Die Rückspiele sind für 8./9. bzw. 15./16. März kommenden Jahres angesetzt.

Der Live-Ticker von rosenheim24.de startet um kurz vor 12 Uhr!

Die Auslosung im Livestream:

Vorbericht:

Der FC Bayern München erfährt am Montag (13. Dezember) seinen Achtelfinal-Gegner in der Champions League. In Nyon in der Schweiz – dem Hauptsitz der UEFA – werden ab 12 Uhr die ersten K.O.-Duelle der Fußball-Königsklasse ermittelt. Der FC Bayern hat mit sechs Siegen eine makellose Vorrunde bestritten und bekommt als Gruppensieger einen Zweiten zugelost. „Es ist schon unser Anspruch, einer der Favoriten zu sein. Wir wollen gerne die Champions League gewinnen“, hatte Trainer Julian Nagelsmann nach dem 3:0 am Mittwochabend gegen den FC Barcelona verkündet.

Als mögliche Gegner kommen Sporting Lissabon, der FC Villareal oder der FC Salzburg in Frage. Mindestens eine „Nummer“ schwieriger wären die möglichen Lose Inter Mailand, Atlético Madrid, FC Chelsea oder Paris Saint Germain mit den Superstars Lionel Messi, Kylian Mbappé oder Neymar.

Ein Duell mit Gruppengegner Benfica Lissabon ist hingegen ausgeschlossen. Die Hinspiele des Achtelfinales werden am 15./16. oder 22./23. Februar ausgetragen, die Rückspiele finden am 8./9. oder 15./16. März statt. Der FC Bayern tritt als Gruppensieger zunächst auswärts an und ist der einzig verbliebene deutsche Vertreter im Achtelfinale.

mw

Kommentare