Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spieler-Rücktritt und kein Sportdirektor

Hammer! Lahm macht offenbar Schluss mit FC Bayern

Bayern München - FC Schalke 04
+

München - Das ist eine faustdicke Überraschung! Die Entscheidung um die Zukunft von Bayern-Kapitän Philipp Lahm ist offenbar gefallen:

Wie die Sport Bild in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, wird Philipp Lahm nicht nur am Saisonende seine Karriere als Spieler beenden, sondern auch nicht in die Chefetage des Rekordmeisters wechseln.

Nach Informationen des Blattes soll der Verein Lahm zwar tatsächlich den Posten des Sportdirektors angeboten haben. Aber: Einen Platz im Vorstand, wie ihn Matthias Sammer (2012 bis 2016) seinerzeit hatte, hätte Lahm laut dem Bericht zunächst nicht gehabt - wie auch Sammers Vorgänger Christian Nerlinger (2009 bis 2012). Das aber reichte Lahm wohl nicht. 

Er soll dem Klub nun nach mehreren Gesprächen mitgeteilt haben, dass er aktuell nicht zur Verfügung steht. Außerdem sei der Verein informiert, dass er seinen Vertrag bis 2018 nicht erfüllen wird. Ob es nach einer Auszeit für ihn doch noch beim FC Bayern München eine Zukunft gibt, ist offen.

mh

Kommentare