Ehrung von Berlins Bürgermeister

Boateng bekommt Preis für soziales Engagement

+
Boateng mit Berlins Bürgermeister Michael Müller. 

Berlin - Fußball-Nationalspieler Jèrôme Boateng ist mit dem Moses-Mendelssohn-Preis ausgezeichnet worden.

Der 28-Jährige wurde für sein soziales Engagement um Toleranz und Völkerverständigung geehrt. Den Preis erhielt Boateng am Dienstag von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD). Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert. „Boatengs Erfolg hat ihn nie vergessen lassen, wo er aufgewachsen ist“, sagte der Regierende Bürgermeister über den gebürtigen Berliner. „Immer wieder engagiert sich Boateng in sozialen Projekten für Kinder und Jugendliche.“ Der Preis wird alle zwei Jahre aus Anlass des Geburtstags des jüdischen Philosophen Moses Mendelssohn (1729-1786) verliehen.

dpa

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser