Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einer fehlt, einer kämpft

„Kleines Problem“: Bayern vor Pokal-Duell fast ohne Personalsorgen

Während David Alaba (links) möglicherweise noch fit wird für das Pokal-Viertelfinale, fällt Renato Sanches (2. von rechts) definitiv aus.
+
Während David Alaba (links) möglicherweise noch fit wird für das Pokal-Viertelfinale, fällt Renato Sanches (2. von rechts) definitiv aus.

München - Der FC Bayern tritt im Pokal-Viertelfinale gegen Schalke 04 fast mit Bestbesetzung an. Nur zwei kleinere Probleme hat der Rekordmeister.

Bayern München bangt vor dem Viertelfinale im DFB-Pokal am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky und ARD) gegen Schalke 04 um den Einsatz von David Alaba. Der Österreicher fehlte am Dienstag wegen einer Zehenprellung beim Abschlusstraining. Trainer Carlo Ancelotti sprach von einem "kleinen Problem". Eine Entscheidung soll erst kurz vor dem Spiel fallen.

Ausfallen wird Renato Sanches wegen einer Erkältung. Dafür steht Xabi Alonso wieder zur Verfügung. Der Spanier hatte beim 8:0 des Rekordmeisters gegen Hamburg wegen Adduktorenproblemen passen müssen.

Franck Ribéry, der gegen den HSV erstmals nach vierwöchiger Verletzungspause wieder auf der Bank saß, steht gegen Schalke vor seinem Comeback. Ancelotti kündigte einen Einsatz an. Dafür wird Douglas Costa wohl eine Pause erhalten. Groß rotieren will der Bayern-Coach aber nicht, zumal dies ein "wichtiger Wettbewerb" für die Münchner sei: "Wir haben genügend Zeit zu regenerieren." Die Pressekonferenz des FCB-Trainers können Sie bei tz.de nachlesen.

Noch etwas gedulden muss sich indes Jerome Boateng nach seiner Brustmuskel-OP. "Bei ihm müssen wir die Kontrolle des Doktors abwarten. Körperlich ist er fit", sagte Ancelotti, der erst nach dem Achtelfinal-Rückspiel beim FC Arsenal (7. März) wieder mit dem Weltmeister rechnet.

sid

Kommentare