Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Millionenangebot im Sommer?

Bayern offenbar an 16-jährigem Talent aus Frankreich interessiert

Wollte der FC Bayern München den erst 16-Jährigen Willem Geubbels von Olympique Lyon verpflichten?
+
Wollte der FC Bayern München den erst 16-Jährigen Willem Geubbels von Olympique Lyon verpflichten?

Angeblich wollte der FC Bayern in der vergangenen Transferperiode nicht nur Corentin Tolisso von Olympique Lyon nach München locken. Wie die L'Equipe berichtet, soll der Rekordmeister ebenfalls ein millionenschweres Angebot für ein erst 16-jähriges Talent abgegeben haben.

München - Der FC Bayern hat sich diesen Sommer offenbar intensiv mit dem französischen Supertalent Willem Geubbels von Olympique Lyon beschäftigt. Das berichtet zumindest die französische Zeitung L‘Equipe auf ihrer Website. Demnach sollen die Münchner mit einem Gebot in Höhe von acht bis neun Millionen Euro beim ehemaligen französischen Serienmeister vorstellig geworden sein. Lyon, das neben Tolisso in Alexandre Lacazzette einen weiteren absoluten Leistungsträger an den FC Arsenal abgegeben hatte, entschied sich jedoch, das Angebot der Bayern auszuschlagen und das junge Talent selbst mit einen Profivertrag auszustatten. Geubbels, der für Frankreich kommenden Oktober an der U17-Weltmeisterschaft in Indien teilnehmen wird, ist vornehmlich auf den Flügeln zu Hause und spielt seit 2010 bei Olympique. 

Am Samstag gab er beim 3:3 gegen den FCO Dijon sein Profi-Debüt. Junge französische Talente haben in der Bundesliga aktuell Konjunktur. So verpflichtete Borussia Dortmund im Juli den erst 18-Jährigen Dan-Axel Zakadou von Paris Saint-Germain, der bislang in allen sechs Bundesliga-Partien der Schwarz-Gelben in auf dem Platz stand. Auch Jean-Kevin Augustin (20, wechselte zu RB Leipzig), Abdou Diallo (21, 1. FSV Mainz 05) oder Amine Harit (20, FC Schalke 04) kamen in diesem Sommer und sind bereits fester Bestandteil der Bundesligisten.

MH

Kommentare