Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltmeister bei Ex-Klub im Gespräch

FC Bayern: Tolisso vor Frankreich-Comeback? „Würden ihn zurückholen“

Corentin Tolisso muss den FC Bayern nach fünf Jahren verlassen. Ein Wechsel zu Olympique Lyon steht im Raum. Präsident Aulas bestätigt erste Gespräche.

München/Lyon - So richtig gepasst hat es zwischen dem FC Bayern und Corentin Tolisso eigentlich nie. Zwar gewann der Franzose bei den Bayern zahlreiche Titel, unter anderem die Champions League 2020, doch meistens kam er nicht über die Rolle der Ergänzungsspielers hinaus. Mehrere langwierige Verletzungen bremsten Tolisso zudem aus. Und so ist es wenig überraschend, dass sich die Wege in diesem Sommer trennten. Doch wohin verschlägt es den 27-Jährigen nach dem Ablauf seines Vertrags in München?

FC Bayern: Aulas bestätigt - Olympique Lyon hat bereits Kontakt zu Tolisso aufgenommen

Naheliegend ist eine Rückkehr in die alte Heimat. Für stolze 41,5 Millionen Euro eisten die Bayern Tolisso 2017 von Olympique Lyon los. Von 2007 an durchlief der spätere Weltmeister diverse Jugendmannschaften des französischen Traditionsklubs. Der Verein ist durchaus interessiert an einer Rückholaktion, wie Präsident Jean-Michel Aulas der Bild bestätigte. Zwar sei die Verpflichtung Tolissos eine „ambitionierte Option“, doch „wenn möglich, würden wir ihn zurückholen.“

Der Klub, der die vergangene Saison auf einem enttäuschenden achten Rang in der Ligue 1 beendete, habe bereits Kontakt zu Tolisso und dessen Management aufgenommen, so Aulas, fügt allerdings hinzu: „Es gibt aber auch andere Überlegungen und Spieler, ablösefrei und nicht ablösefrei, die für uns interessant sind.“ Es wäre nicht das erste Comeback bei OL in dieser Saison. Vom FC Arsenal kehrte bereits der langjährige Kapitän Alexandre Lacazette zurück nach Frankreich.

FC Bayern: Nach Tolisso-Abgang - Nachfolger steht bereits fest

„Alle guten vertragslosen Spieler können für uns interessant werden“, erklärte Lyons Kaderplaner Bruno Cheyrou im Rahmen der Vorstellung. Tolisso würde genau in dieses Schema passen. Nachdem sein Vertrag an der Säbener Straße ausgelaufen ist, wäre für den lediglich ein Handgeld fällig. Die Münchner haben bereits einen Ersatz an der Angel: Shootingstar Ryan Gravenberch wird übereinstimmenden Medienberichten zufolge zum FC Bayern wechseln. (vfi)

Rubriklistenbild: © IMAGO/Ulrich Hufnagel

Kommentare