+++ Eilmeldung +++

Polizei mit Großaufgebot vor Ort

In Ausländerbehörde: Mann hält Frau und Säugling als Geiseln - dann greift SEK zu

In Ausländerbehörde: Mann hält Frau und Säugling als Geiseln - dann greift SEK zu

Alle Infos zum Topspiel

FC Bayern München - Borussia Dortmund: Prognose, Aufstellung und Live-Übertragung

+
Topspiel in der Bundesliga: Am Samstag empfängt der FC Bayern München in der Allianz Arena Tabellenführer Borussia Dortmund.

FC Bayern München - Borussia Dortmund: Eine Prognose, die mögliche Aufstellung und Infos zur Live-Übertragung (TV, Stream) des Bundesliga-Topspiels 2019.

München - Borussia Dortmund reist mit breiter Brust zum Topspiel nach München: Mit einem 2:0 gegen den VfL Wolfsburg hat sich der BVB am Samstag wieder die Tabellenführung zurückgeholt. Mit einem Doppelpack in der Nachspielzeit (90.+1. 90.+4) hat Spanien-Bomber Paco Alcácer die Borussen in wenigen Minuten zurück an die Tabellenspitze geschossen.

Ein Sieg gegen den FC Bayern am kommenden Samstag wäre vermutlich die Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft. Keine Frage: Schon lange war kein Bundesliga-Spiel mehr so spannend, wie das Giganten-Duell Bayern gegen Dortmund. 

Bundesliga? Das war doch für die Bayern in den vergangenen Jahren immer ein Selbstläufer. Diese Zeiten sind vorbei! Auch wenn es für den FC Bayern eine ungewohnte Situation ist: Aber im Meisterschaftskampf sind die Münchner aktuell der Verfolger. 

Das Spiel am Samstag in der Münchener Allianz Arena ist somit ein echtes Schlüsselduell. Sieben Spiele trennen den BVB noch von der möglichen neunten deutschen Meisterschaft. In München können die Borussen mit einem Sieg gegen den FC Bayern einen Riesen-Schritt in Richtung Schale machen.

Die Bayern werden ihrerseits alles tun, um den großen Meister-Konkurrenten vor heimischem Publikum zu bezwingen - und mit einem Dreier wieder am BVB in der Tabelle vorbeizuziehen. Rückblickend kann der 6. April 2019 auch zu jenem Tag werden, an dem der FC Bayern den Borussen die Meisterschaft verhagelte und die Weichen auf dem Weg zur siebten Schale in Folge stellte.

FC Bayern München vs. Borussia Dortmund: Wer macht das Meisterschaftsrennen?

Für die Borussen könnte es sogar die vorerst letzte Möglichkeit sein, dem großen Konkurrenten aus München die Schale abzuluchsen. Im Sommer wird der FC Bayern so viel Geld ausgeben, wie nie zuvor. Man braucht nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, dass der FCB zur kommenden Saison so stark aufgestellt sein wird, dass er in der Liga nahezu konkurrenzlos ist. Die Bayern-Bosse werden alles tun, um die Spuren dieser holprigen Saison zu tilgen. Nach dem Aus im Achtelfinale der Champions League bliebe dem Rekordmeister „nur“ noch der DFB-Pokal, wenn der BVB sich auch noch die Schale holt. Und nicht einmal auf den DFB-Pokal haben die Bayern ein Abo. 

Nach dem 1:1 beim SC Freiburg befanden sich die Bayern zeitweise im Schockzustand. Trainer Niko Kovac und Sportdirektor Hasan Salihamidzic watschten die Spieler ab: „Wir haben nicht die richtige Einstellung zum Spiel gefunden und die ersten Minuten verschlafen. Im Großen und Ganzen war es total enttäuschend, wie wir gespielt haben“, sagte Salihamidzic. Auf die Frage, warum die Einstellung bei den Profis des FC Bayern nicht stimmte, antwortete er knapp: „Das wüsste ich auch gerne.“

Trainer Kovac gab sich keine Mühe, seinen Frust nach dem Spiel im Sky-Interview zu unterdrücken (Link zu *tz.de): „Ich bin über das Ergebnis nicht nur enttäuscht, sondern sehr verärgert.“ Wie der Münchner Merkur schreibt, steht im Bundesliga-Duell gegen den BVB auch sein Job auf dem Spiel: „Deshalb dürfte die Partie gegen Dortmund am kommenden Samstag auch zum Endspiel für Kovac werden. Denn: Verpasst der Kroate in seiner Premierensaison den Meistertitel, wird es im Sommer womöglich ganz eng für ihn.“

Borussia Dortmund hat das Hinspiel gegen den FC Bayern München im November mit 3:2 gewonnen.

In der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale erneuerte Kovac seine Kritik an der Mannschaft: „Man muss in Freiburg damit rechnen, dass sie laufen und kämpfen bis zum Umfallen. Das hat bei uns in der ersten Halbzeit gefehlt. Wir haben den Kampf einfach nicht angenommen!“ Und weiter: „Wir haben gedacht, dass wir das auf eine Art lösen können, wie Bayern München oft Dinge löst – spielerisch. Aber gerade in der ersten Halbzeit muss man dagegenhalten, den Gegner bearbeiten.“ 

Im Hinblick auf das Spiel gegen Borussia Dortmund, das natürlich das DFB-Pokal-Viertelfinale überschattet, sagte Kovac: „Also ich kann das ausblenden und habe meinen Spielern heute nochmal explizit gesagt, dass das, was am Wochenende passiert, überhaupt nicht relevant ist.“ Oder anders formuliert: Wehe, ihr denkt an Dortmund!

Mario Götze vor Gipfeltreffen FC Bayern München gegen Borussia Dortmund: „Wir wollen mehr“

Das Gipfeltreffen überstrahlt eben alles, erst recht seit die beiden Mannschaften am Wochenende wieder die Rollen getauscht haben, und die Bayern als Herausforderer in die Partie gehen. Das Spiel im Pokal-Viertelfinale, sagte Kovac, „gibt uns hoffentlich ein positives Gefühl für Samstag“.

Möglicherweise erleben die Zuschauer am Samstag in der Allianz Arena und vor den TV- bzw. Streaming-Geräten einen ganz anderen FC Bayern als in der Bundesliga-Vorwoche. Das lassen zumindest die Worte von Robert Lewandowski erahnen, der nach dem Freiburg-Remis betonte: „So ein Spiel wie heute zeigt uns für den Rest der Saison, dass wir wach bleiben müssen. Wahrscheinlich ist es besser, wenn so etwas jetzt passiert als später.“ Der Ex-Borusse gab sich überzeugt, dass die Bayern gegen Dortmund „eine Reaktion“ zeigen werden. 

Hier finden Sie die wichtigsten Fakten zum Bundesliga-Topspiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund.

FC Bayern München gegen Borussia Dortmund: Die voraussichtliche Aufstellung

Vor der Aufstellung des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund stehen einige Fragezeichen. Manuel Neuer fiel am Mittwoch im DFB-Pokal gegen Heidenheim aus. Am Dienstagvormittag konnte der Keeper wieder nicht beim FC Bayern mittrainieren. Noch ist unklar, ob er gegen den BVB wieder im Tor stehen wird. Im Zweifelsfall steht Ersatzkeeper Sven Ulreich bereit. Wie die Bild-Zeitung berichtet, plant Trainer Niko Kovac für das Bundesliga-Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund fest mit Manuel Neuer im Tor.

Wegen muskulärer Probleme - allerdings im Oberschenkel - mussten die Bayern gegen Freiburg auch auf David Alaba verzichten. Für ihn brachte Trainer Niko Kovac Rafinha links in der Viererkette. Obwohl er bereits wieder am Training teilnahm, pausiert Alaba noch im DFB-Pokal-Spiel gegen Heidenheim. „Gegen den BVB soll er dann auf jeden Fall wieder dabei sein“, meldet die Bild.

Jérome Boateng hatte nach dem Freiburg-Spiel Adduktoren-Probleme, nahm aber schon am Dienstag wieder am Training teil. Er sollte für das Spiel gegen den BVB fit sein. 

Niklas Süle rutschte er am Montag aus und wurde deswegen am linken Knie behandelt. Am Dienstag trainierte er aber wieder normal.

Nationalspieler  Serge Gnabry saß eine Woche vor dem Topspiel gegen Borussia Dortmund zunächst auf der Bayern-Bank (ebenso wie Süle). Gnabry dürfte gegen den BVB aber einsatzbereit sein. 

Definitiv muss Niko Kovac im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund auf Arjen Robben, Alphonso Davies und Corentin Tolisso verzichten, die verletzungsbedingt ausfallen. Tolisso steht nach einem Kreuzbandriss wieder kurz vor dem Comeback. Für ihn kommt das Spiel gegen den BVB aber noch zu früh.

Für Borussia Dortmund wird am Samstag wieder Kapitän Marco Reus auflaufen. Er wurde am Samstag Vater einer Tochter und verpasste deshalb den Sieg gegen Wolfsburg. Ansonsten wird sich beim BVB im Spiel gegen den FC Bayern, im Hinblick auf die Aufstellung wenig ändern.

Verzichten müssen die Borussen im Spitzenspiel gegen den FC Bayern auf Verteidiger Achraf Hakimi. Er verletzte sich am Samstag beim 2:0-Sieg der Dortmunder gegen den VfL Wolfsburg. Am Montag teilte der BVB die schlechte Diagnose mit: Der 20-Jährige hat sich den Mittelfuß gebrochen und wird nun in Madrid operiert. Für den Marokkaner dürfte die Bundesliga-Saison gelaufen sein.

Ebenfalls nicht mit dabei sind Raphael Guerreiro (muskuläre Probleme) und Stürmer Paco Alcácer (Armverletzung). Letzterer war der Matchwinner im Hinspiel im November 2018, erzielte damals den 3:2-Siegtreffer für Borussia Dortmund.

Ein Fragezeichen steht vor einem möglichen Einsatz von Abdou Diallo. Allerdings reiste er mit der Mannschaft nach München und steht wohl im Kader. Genauso wie Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek und Offensivspieler Maximilian Philipp.

Schock-Diagnose für BVB vor Spiel gegen FC Bayern München: Saison-Aus für Achraf Hakimi

Die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund

Tor: Manuel Neuer (Sven Ulreich)

Abwehr: Joshua Kimmich, Niklas Süle, Mats Hummels (Jerome Boateng), David Alaba (Rafinha) 

Mittelfeld: Thiago, Leon Goretzka (Javi Martinez), Serge Gnabry, James (Thomas Müller), Kingsley Coman

Angriff: Robert Lewandowski 

Die voraussichtliche Aufstellung von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München

Tor: Roman Bürki

Abwehr: Marius Wolf, Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou, Marcel Schmelzer

Mittelfeld: Axel Witsel, Thomas Delaney (Julian Weigl), Jadon Sancho, Marco Reus, Jacob Bruun Larsen

Angriff: Mario Götze

FC Bayern München - Borussia Dortmund: Bundesliga-Topspiel live im Pay-TV bei Sky

Für Fußball-Fans ist es eh ein alter Hut: Die Bundesliga am Samstag wird live auf dem Pay-TV-Sender Sky übertragen. So auch das Topspiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund. Die Begegnung ist auf den Kanälen Sky Sport Bundesliga 1 bzw. Sky Sport Bundesliga 1 HD zu sehen.

Die Vorberichte beginnen um 17.30 Uhr auf Sky, die Live-Übertragung startet mit dem Anpfiff um 18.30 Uhr. Esther Sedlaczek und Yannick Erkenbrecher moderieren die Begegnung aus dem Sky-Studio. Lothar Matthäus, Reiner Calmund und Christoph Metzelder sind als Experten geladen. Wolf Fuss wird das Spiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund kommentieren.

FC Bayern München - Borussia Dortmund: Bundesliga im Live-Stream auf Sky Go

Natürlich muss niemand vor dem heimischen Fernseher oder in der Kneipe sitzen, um die Live-Übertragung des Topspiels FC Bayern München gegen Borussia Dortmund zu sehen.

Sky Go bietet einen Live-Stream des Spiels. Wer ein Sky-Abo hat, kann den Stream auf jedem PC, Laptop, Tablet und Smartphone verfolgen. 

Für das Streaming-Erlebnis auf mobilen Endgeräten (Smartphone und Tablet) gibt es eine kostenfreie App von Sky Go (für die man aber trotzdem ein Sky-Abo braucht). Die App von Sky Go kann man bei iTunes herunterladen (für Apple-Geräte) oder im Google Play Store (für Android-Geräte).

Wichtig: Live-Streams sind echte Datenfresser. Sie sollten daher beim Streamen des Spiels FC Bayern München gegen Borussia Dortmund eine stabile WLAN-Verbindung benutzen, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags äußerst schnell aufgebraucht sein.

Tochter ist da: Reus mit Vaterfreuden ins Topspiel FC Bayern München - Borussia Dortmund

FC Bayern München - Borussia Dortmund: Prognose und Quoten zum Topspiel der Bundesliga

Geht es nach den Wettquoten, so ist der FC Bayern München im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund der klare Favorit. Beim Sportwettenanbieter Tipico gibt es für einen Sieg der Bayern eine Quote von 1,53. Wer auf einen Sieg von Borussia Dortmund im Auswärtsspiel in München tippt, hat eine Quote von 5,2. Bei einem Unentschieden gibt es eine Quote von 4,8.

Die Prognose für das Spiel am Samstag: Im Heimspiel ist der FC Bayern München gegen Borussia Dortmund der Favorit.

fro

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT