Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Heimspiel gegen Darmstadt 98

Auf diese Youngster setzt FCB-Trainer Ancelotti

Gibt den Reservisten eine Chance: Bayern-Trainer Carlo Ancelotti rotiert im Spiel gegen Darmstadt.
+
Gibt den Reservisten eine Chance: Bayern-Trainer Carlo Ancelotti rotiert im Spiel gegen Darmstadt.

München - Im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 wird beim FC Bayern rotiert. Trainer Carlo Ancelotti muss jedoch gegen das Tabellen-Schlusslicht auch auf drei Profis verzichten.

Der FC Bayern kann im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Schlusslicht Darmstadt 98 doch auf den zuletzt angeschlagenen Mats Hummels zurückgreifen. Der Innenverteidiger habe "gut trainiert. Er ist fit", sagte Trainer Carlo Ancelotti. Hummels selbst hatte seinen Einsatz infrage gestellt. Dafür muss der deutsche Fußball-Meister auf die angeschlagenen Kingsley Coman (Knöchelprobleme) und Javi Martínez (Erkältung) sowie weiter auf Torwart Manuel Neuer (Fußbruch) verzichten.

Ancelotti kündigte für das drittletzte Saisonspiel "einige Rotation" an. Unter anderem wird er Renato Sanches und Joshua Kimmich von Beginn an einsetzen. Kimmich wird wie zuletzt schon in Wolfsburg im Mittelfeld spielen.

Kimmich soll Lahm beerben

Für kommende Saison ist der Nationalspieler aber weiterhin als Rechtsverteidiger für Philipp Lahm vorgesehen, der seine Karriere beenden wird. Dies sei so geplant, sagte Ancelotti, "Joshua ist für Philipp eine sehr gute Option".

Die Münchner stehen seit vergangenem Samstag als Meister fest, Thomas Müller befürchtet dennoch keine Motivationsprobleme. "Wir wollen noch mal Spaß haben. Wir haben zwei Heimspiele, da wollen wir für die Fans was tun und eine gute Show bieten", betonte der 27-Jährige. "Unsere Fans können feiern, wir wollen gewinnen", ergänzte Ancelotti.

Hummels hat "Lust" auf den Saisonendspurt. "Einfach auf dem Platz stehen, ohne den Druck, sondern mit dem Eigenantrieb, gewinnen zu wollen. Einfach nur Spaß haben am Spielen. Mal sehen, ob das funktioniert", sagte er bei FCB.tv.

sid

Kommentare