Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auftaktspiel der Bundesliga

Vorteil für FCB? Leverkusen bangt um diesen Stammspieler

Vorteil für FCB? Leverkusen bangt um Brandt-Einsatz
+
Julian Brandt (M.) könnte gegen den FC Bayern fehlen.

Bayer Leverkusen trifft zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison auf den FC Bayern München. Nun bangt die Werkself um den Einsatz von Julian Brandt, der am Dienstagvormittag das Training abbrechen musste.

Leverkusen - Fußball-Nationalspieler Julian Brandt vom Bundesligisten Bayer Leverkusen musste das Training am Dienstagvormittag aufgrund einer Verletzung im linken Knie abbrechen und klagte über Schmerzen. Ob der 21-Jährige im Saison-Auftaktspiel am Freitag (20.30 Uhr/Eurosport und ZDF) bei Titelverteidiger Bayern München eingesetzt werden kann, stand zunächst nicht fest. Brandt war bereits bandagiert in die Einheit am Dienstag gegangen.

Beim deutschen Rekordmeister gibt es dagegen gute Nachrichten: Manuel Neuer stand am Montagmittag wieder im Teamtraining. Starstürmer Robert Lewandowski fehlte derweil zwar, doch wie die Bayern auf ihrer Homepage mitteilten, war dies nur eine Vorsichtsmaßnahme nach einem Schlag auf das Knie aus der Partie gegen Chemnitz gewesen.

SID

Kommentare