Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FCB auf Platz fünf

EM-Ausschüttung: So viel bekommen die Bayern

FC Bayern München.
+
FC Bayern München.

München -  Die UEFA hat 150 Millionen Euro Abstellungsgebühren für die EM 2016 an insgesamt 641 Klubs ausgeschüttet. Auch der FC Bayern München hat ein hübsches Sümmchen bekommen.

Vereine in 54 Ländern (100 Ligen) profitierten von den Geldern, die für die Bereitstellung der Spieler gezahlt werden. Dies geht aus den Zahlen hervor, die von der europäischen Klub-Vereinigung ECA am Donnerstag veröffentlicht wurden.

Über den größten Batzen (3,48 Millionen Euro) konnte sich der italienische Rekordmeister Juventus Turin freuen. Hinter den drei englischen Klubs FC Liverpool (3,39), Tottenham Hotspur (3,07) und Manchester United (3,0) landete der deutsche Rekordmeister Bayern München auf Platz fünf der Liste. Die Münchner erhielten 2,9 Millionen Euro und sind damit der einzige Bundesligist in den Top Ten.

Vize-Meister Borussia Dortmund (1,61) und der VfL Wolfsburg (1,37) liegen aus deutscher Sicht auf den Plätzen zwei und drei. Insgesamt kassierten 39 deutsche Vereine die Gesamtsumme von 18,48 Millionen Euro. Damit liegt Deutschland auf Rang zwei der Profiteure - allerdings weit hinter Spitzenreiter England. An 60 Klubs von der Insel wurden 38,33 Millionen Euro ausgezahlt.

"Die Klubs investieren große Mittel in die Ausbildung der Spieler, die ihren Beitrag zum sportlichen und finanziellen Erfolg der Nationalmannschaft leisten", sagte Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge in seiner Eigenschaft als ECA-Chef: "Deshalb ist es wichtig und fair, die Vereine für die Abstellung zu belohnen."

Schon jetzt steht fest, dass die Klubs für die paneuropäische EM-Endrunde 2020 mindestens 200 Millionen Euro erhalten werden.

sid

Kommentare