Unsportliches Verhalten der Fans

DFB: Geldstrafe für FC Bayern wegen Pyro-Technik

+
Symbolbild.

Ärger für den FC Bayern München: Aufgrund des Verhaltens einiger Anhänger muss der Rekordmeister nun eine Strafe zahlen.

München - Rekordmeister Bayern München ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in vier Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 52.000 Euro belegt worden. Bei den Liga-Partien bei Hertha BSC (1. Oktober 2017), bei Borussia Mönchengladbach (25. November 2017), bei Borussia Dortmund (4. November 2017) sowie beim VfB Stuttgart (16. Dezember 2017) hatten Bayern-Fans Pyrotechnik abgebrannt.

Gerade in Dortmund und in Stuttgart führte dies zu starker Rauchentwicklung. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, dieses ist damit rechtskräftig.

SID

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT