Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Da war noch eine Wette

Nagelsmann als Bayern-Coach? Das sagt Ancelotti

Humorvolle Nachfolge-Debatte, humorvolle Antwort: Bayern-Trainer Carlo Ancelotti.
+
Humorvolle Nachfolge-Debatte, humorvolle Antwort: Bayern-Trainer Carlo Ancelotti.

München - Ein Sportjournalist hat mit Julian Nagelsmann eine Wette laufen: Der Hoffenheim-Coach werde 2019 nach Ancelotti die Bayern übernehmen, sagt der Redakteur voraus. Nagelsmann schlug ein, jetzt kommentiert Ancelotti.

Nachdem die Wette publik wurde, hatte Nagelsmann selbst humorvoll auf Medienspekulationen um die Ancelotti-Nachfolge reagiert. "Ich bin im Austausch mit Ralph Hasenhüttl und Thomas Tuchel. Wir einigen uns gerade, wer Trainer und wer Co-Trainer wird", witzelte Nagelsmann im TV.

Nicht minder spaßig findet Carlo Ancelotti die ganze Debatte um seinen Stuhl. Der Bayern-Coach

1899-Coach Julian Nagelsmann.

drückt Nagelsmann sogar fest die Daumen, dass es mit den ihm und den Bayern irgendwann einmal was wird:  „Ich wünsche ihm, eines Tages Bayern-Trainer zu sein. Vielleicht in 10 oder 20 Jahren. Er hat die Qualität und macht das gut in diesem Moment“, so Ancelotti am Freitag in München.

Ancelotti: „Wir haben viel Zeit“

Ob er selber denn noch zehn Jahre Bayern-Trainer sein werde, wurde Ancelotti daraufhin gefragt - und antwortete ebenfalls mit Humor. „Ich hoffe es - warum nicht 20?“. Ancelottis Bayern-Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2019. „Ich fühle mich hier sehr wohl. Der Club, die Mannschaft und die Stadt sind fantastisch“, sagte der 57-Jährige. „Es ist nicht der Moment, um über meinen Vertrag zu sprechen. Wir haben viel Zeit.“ Es gehe darum, die Saison erfolgreich zu bestreiten.

mb/dpa/snacktv

Kommentare