Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Ich spreche vier Sprachen und habe Beziehungen“

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Claudio Pizarro
+
Claudio Pizarro.

Claudio Pizarro, Stürmer bei Werder Bremen und Ex-Spieler des FC Bayern, will einen deutschen Pass und strebt eine Karriere als Spielerberater an.

Bremen - Werder Bremens Torjäger Claudio Pizarro peilt mittelfristig eine Karriere als Spielerberater an und möchte auch gern einen deutschen Pass beantragen. "Mein bester Kumpel in Peru ist Agent. Ich spreche vier Sprachen und habe Beziehungen in Europa und nach Südamerika", sagte der 38-Jährige in einem Interview mit dem Sportmagazin SOCRATES.

Die deutsche Staatsbürgerschaft ist für den Peruaner in erster Linie wegen seiner Kinder interessant: "Sie sind hier geboren, wir wollen in Deutschland bleiben. Für sie wäre es schon recht wichtig."

Offen bleibt vorerst, ob Pizarro seine Karriere an der Weser fortsetzt, sein Vertrag läuft zum 30. Juni aus. Verletzungsbedingt kam der Stürmer in der abgelaufenen Spielzeit nur auf 18 Einsätze, bei denen er lediglich einen Treffer erzielte. Pizarro: "Mindestens ein Jahr möchte ich noch spielen, am liebsten in Deutschland."

SID

Kommentare