Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In der Allianz Arena

Bundesliga-Eröffnungsspiel: Das hat die DFL geplant

Bunte Show: Die DFL feiert die Eröffnung der 55. Bundesliga-Saison in der Allianz Arena.
+
Bunte Show: Die DFL feiert die Eröffnung der 55. Bundesliga-Saison in der Allianz Arena.

Mit dem Duell zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen startet die Bundesliga am Freitag in ihre 55. Saison. Zum Start hat sich die DFL etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

München - Die Deutsche Fußball Liga wird beim Eröffnungsspiel der 55. Bundesliga-Saison auf ein größeres Show-Programm verzichten. Vor dem Anpfiff der Partie zwischen dem deutschen Meister FC Bayern und Bayer 04 Leverkusen am Freitag (20.30 Uhr) wird wie üblich vor dem Anpfiff im ausverkauften Münchner Stadion die Nationalhymne erklingen.

Comeback verschoben: Neuer fehlt Bayern gegen Bayer

Zuvor werden die 18 Bundesligisten vorgestellt. Dabei soll jeweils eine Vereinslegende mit einem Nachwuchsspieler auf den Rasen laufen, wie am Donnerstag in München vorab zu erfahren war. Beim FC Bayern soll das der ehemalige Kapitän Klaus Augenthaler sein, bei den Gästen aus Leverkusen der frühere Torjäger Ulf Kirsten. Auch Rekordspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel (602 Bundesligaeinsätze) ist für Eintracht Frankfurt bei der kurzen Eröffnungszeremonie vorgesehen.

So will Trainer Herrlich mit Bayer gegen Bayern auftreten

Zuletzt hatte es beim DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt großen Unmut der Fans bei der Halbzeitshow gegeben. Die Sängerin Helene Fischer war im Berliner Olympiastadion bei ihrem Auftritt lautstark ausgepfiffen worden.

dpa

Kommentare