Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwere der Verletzungen soll ermittelt werden

Zurück in München: Weitere Untersuchungen bei Robben und Thiago

+
Untersuchungen sollen die Schwere der Verletzungen bei Arjen Robben (2.v.r.) und Thiago (r.) ermitteln.

Die verletzten Arjen Robben und Thiago haben erwartungsgemäß nicht die Busreise des FC Bayern in Richtung Mönchengladbach angetreten.

Brüssel - Wie die Münchner am Donnerstag mitteilten, flogen die beiden nach dem 2:1 am Mittwochabend in der Champions League beim RSC Anderlecht zusammen mit Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nach München, wo weitere Untersuchungen auf dem Programm standen. Bayern-Trainer Jupp Heynckes rechnete bei Thiago „höchstwahrscheinlich“ mit einer schweren Muskelverletzung. Arjen Robben habe hingegen „leichte Muskelbeschwerden“ gehabt.

Beide Spieler mussten gegen die Belgier ausgewechselt werden. Der deutsche Fußball-Rekordmeister trifft am Samstag (18.30 Uhr) in der Bundesliga auf Heynckes' langjährigen Club Borussia Mönchengladbach.

dpa

Kommentare