Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vierte Station im Ausland

Ex-Löwe Steinhöfer wechselt zu Sparta Prag

Markus Steinhöfer Lukas Schmitz
+
Der VfR Aalen war ihm nur ein Intermezzo wert: Markus Steinhöfer (l., hier gegen Düsseldorfs Lukas Schmitz) verlässt die Schwaben nach einem halben Jahr und schließt sich Sparta Prag an.

Prag - Markus Steinhöfer hat in Tschechien seine neue sportliche Heimat gefunden. Der frühere Löwen-Profi verlässt Zweitliga-Absteiger VfR Aalen und wechselt zu Sparta Prag.

Der frühere deutsche U21-Nationalspieler Markus Steinhöfer wechselt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger VfR Aalen zum tschechischen Spitzenklub Sparta Prag. Für den 29 Jahre alten Mittelfeldspieler ist es bereits die vierte Station im Ausland. Zuvor spielte er bei RB Salzburg, dem FC Basel und Betis Sevilla. In Deutschland war Steinhöfer unter anderem für Eintracht Frankfurt und 1860 München aktiv.

sid

Kommentare