Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Europa League 2. Spieltag

Rückschlag für Gomez und Co. - Kloses Lazio siegt

+
Mario Gomez hat mit Besiktas zu Hause nur 1:1 gegen Sporting Lissabon gespielt.

Köln - Gemischte Gefühle bei Gomez und Klose: Besiktas Istanbul musste einen kleinen Rückschlag hinnehmen, Lazio Rom hingegen gewann knapp.

Kleiner Rückschlag für Mario Gomez und Besiktas Istanbul, wichtiger Dreier für Lazio Rom ohne den verletzten Weltmeister Miroslav Klose: Die Italiener bezwangen den AS St. Etienne mit 3:2 (1:1) und fuhren damit ihren ersten Sieg in der laufenden Europa-League-Saison ein. Für Besiktas reichte es gegen Sporting Lissabon nur zu einem 1:1 (0:1).

Lazio, das auf einen baldigen Trainingseinstieg von Klose nach einer Muskelverletzung hofft, lag früh durch einen Treffer von Bayal Sall zurück (6.), doch der Nigerianer Ogenyi Onazi (22.) konnte nach Vorlage von Stefano Mauri ausgleichen. Noch im ersten Durchgang sah St. Etiennes Stürmer Robert Beric (33.) die Rote Karte und Lazio nutze die Überzahl schnell zum 2:1 von Wesley Hoedt (48.). Lucas Biglia (80.) erhöhte auf 3:1, ehe Kevin Monnet-Paquet (84.) die Franzosen noch einmal von einem späten Punktgewinn träumen ließ.

Gomez, der bei Besiktas wie der frühere Hoffenheimer Andreas Beck durchspielte, musste einen frühen Rückschlag verkraften. Bryan Ruiz brachte Sporting per Fernschuss in Führung (16.). In der 61. Minute traf der frühere Hamburger Gökhan Töre zum Ausgleich, der den Türken vorerst den zweiten Platz sicherte.

Im Duell von Schalkes Gruppengegnern Sparta Prag und Apoel Nikosia setzen sich die Tschechen mit 2:0 (1:0) durch. Kehinde Fatai erzielt früh das 1:0 für Sparta (24.), Verteidiger Jakub Brabec erhöhte nach der Pause (60.) und sicherte seinem Team vorübergehend Gruppenrang zwei hinter S04.

In Augsburgs Gruppe L schlug AZ Alkmaar Athletic Bilbao 2:1 (0: 0). Der Norweger Markus Henriksen brachte die Niederländer in der 55. Minute in Front, ein Eigentor von Eneko Boveda brachte das 2:0 (65.), ehe Aritz Aduriz noch verkürzte (75.).

sid

Kommentare