Bei Mitgliederversammlung

Dynamo Dresden schließt Presse aus

Dresden - Die Mitgliederversammlung des Zweitligisten Dynamo Dresden hat am Samstag unter Ausschluss der Pressevertreter stattgefunden.

Der entsprechende Antrag war zu Beginn der Veranstaltung eingebracht worden, Grund sei die im Vorfeld angeblich „falsche und nicht objektive Berichterstattung“, vor welcher der Klub geschützt werden müsse.

Die Versammlung hatte Konfliktpotenzial mit sich gebracht, da eine mögliche Klage gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen des Pokalausschlusses in dieser Saison zur Debatte stand. Zudem wählten die Mitglieder einen neuen Aufsichtsrat.

Klub-Ikone Hans-Jürgen „Dixie“ Dörner hatte nach einigem Zögern für einen Sitz im Kontrollgremium kandidiert, vor allem die Ultras im Klub hatten den 62-Jährigen aber abgelehnt. Die Bekanntgabe der Entscheidungen wurde frühestens am Abend erwartet.

Diese Fußballfans gehen am häufigsten fremd

Diese Fußballfans gehen am häufigsten fremd

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser