Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die 22 Bundesliga-Schiedsrichter für die Saison 2015/16

Schiedsrichter Benjamin Brand wird zur kommenden Saison in den Bundesliga-Kader aufsteigen. Foto: Thomas Eisenhuth
+
Schiedsrichter Benjamin Brand wird zur kommenden Saison in den Bundesliga-Kader aufsteigen. Foto: Thomas Eisenhuth

Frankfurt/Main (dpa) - 22 Schiedsrichter kommen in der Saison 2015/16 in der Fußball-Bundesliga zum Einsatz. Neu im Elite-Team der Referees ist der erst 26 Jahre alte Benjamin Brand.

Der BWL-Student aus Bamberg ist seit 2010 im DFB aktiv und debütierte 2012 in der 2. Liga, wo er bisher insgesamt 25 Partien leitete. «Er ist sehr ruhig, sehr abgeklärt. Er war in der 2. Bundesliga der Beste», lobte DFB-Schiedsrichterchef Herbert Fandel den Neuling.

Dienstältester Unparteiischer ist Wolfgang Stark, der in seine 19. Bundesligasaison geht. Nicht mehr dabei sind die aus Altersgründen zurückgetretenen Peter Gagelmann und Thorsten Kinhöfer. Weiter auf sich warten lässt die Frauen-Premiere. Zweitliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus wird im Oberhaus auch in dieser Saison nur als Vierte Offizielle zum Einsatz kommen.

Die 22 Bundesliga-Schiedsrichter 2015/16:

Deniz Aytekin (Oberasbach), Benjamin Brand (Bamberg), Felix Brych (München), Bastian Dankert (Rostock), Christian Dingert (Lebecksmühle), Jochen Drees (Münster-Sarmsheim), Marco Fritz (Korb), Manuel Gräfe (Berlin), Robert Hartmann (Wangen), Knut Kircher (Rottenburg), Florian Meyer (Burgdorf), Günter Perl (Pullach), Markus Schmidt (Stuttgart), Daniel Siebert (Berlin), Peter Sippel (München), Wolfgang Stark (Ergolding), Sascha Stegemann (Niederkassel), Tobias Stieler (Hamburg), Michael Weiner (Hasede), Tobias Welz (Wiesbaden), Guido Winkmann (Kerken), Felix Zwayer (Berlin)

Deutscher Fußball-Bund

Kommentare