Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dortmund wohl nur im vierten Topf

CL-Auslosung: Leichte Gegner für Bayern

+

Monte Carlo - Der FC Bayern München ist bei der Auslosung der Champions-League-Gruppen am Donnerstag (18.00 Uhr) in Monte Carlo im Topf der besten acht Teams gesetzt.

Als Vierter des UEFA-Rankings weist der Vorjahresfinalist 133,037 Punkte auf. Die Bayern können somit in der am 18. September startenden Gruppenphase nicht auf den FC Chelsea, FC Barcelona, Manchester United, Real Madrid, den FC Arsenal, FC Porto und AC Mailand treffen.

Fix in Topf zwei ist der FC Schalke (78,037), der zur Zeit auf Platz 13 der UEFA-Tabelle geführt wird und somit in jedem Fall ein topgesetztes Team als Kontrahenten erhält - nicht jedoch den FC Bayern, weil deutsche Duelle ausgeschlossen sind.

Borussia Dortmund (31,037) ist in dem Setztableau 20., droht aber noch in den schlechtesten Topf 4 abzurutschen. In den Playoffs werden noch zehn der 32 Champions-League-Teilnehmer gesucht. Sollten sich dabei fünf Teams mit einem besseren Koeffizienten qualifizieren, würde der BVB in den letzten Topf fallen.

In diesem würde auch Mönchengladbach (15,037) eingruppiert werden, sollte die Borussia nach dem 1:3 aus dem Hinspiel-Playoff bei Dynamo Kiew doch noch den Einzug in die Königsklasse schaffen.

dpa

Kommentare