Sehnsucht nach Erleichterung

Klopp bricht PK ab: "Muss mal für kleine Trainer"

+
Jürgen Klopp ist auf Pressekonferenzen immer für eine Überraschung gut.

Dortmund - Jürgen Klopp sehnte sich heftigst nach Erleichterung. Und deshalb hatte es der BVB-Trainer auch ganz eilig, die obligatorische Medienrunde nach dem 2:0-Sieg im Halbfinale des DFB-Pokals gegen Wolfsburg zu verlassen.

Als die Fragerunde eröffnet wurde, meldete sich der Schwabe zu Wort. „Ich möchte mal ganz kurz dazwischensagen - falls wir das machen können. Ich weiß, die Jungs müssen heim. Aber ich muss mal für kleine Trainer.“

Kurzes Warten. Und ein Nachschub. „Also: Falls jemand 'ne Frage hat: gerne. Wenn nicht - dann einfach Schluss. Das Spiel hat für sich gesprochen.“ Ein fragender Blick - und eine dezente Warnung, was passieren könnte, wenn's denn nicht genehm wäre: „Ich muss wirklich, sonst wird's unangenehm.“

"Da, wo ich hinmuss, da komm' ich nicht mehr wieder"

BVB-Mediendirektor Sascha Fligge („Das hatten wir auch noch nicht“) empfahl als Moderator der ungewöhnlichen Pressekonferenz, dass Klopp nach dem offenbar dringend notwendigen Gang doch einfach zurückkommen könne.

Nichts da: „Da, wo ich hinmuss, da komm' ich nicht mehr wieder“, erwiderte Klopp unter dem Gelächter der Anwesenden. Sein Wolfsburger Kollege hatte augenscheinlich vorgesorgt: „Ich muss noch nicht“, ließ Dieter Hecking wissen. Und Klopp „verp....“ sich flugs. Ob's tatsächlich erleichternd war, blieb offen. Denn der BVB-Coach kam wirklich nicht zurück.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser